Wer hat Kater Urmel beide Ohren abgeschnitten? – Ilka Vent initiiert Aktion Tierfreunde setzen Belohnung aus

Herford/Bünde (WB). Das Schicksal von  Kater Urmel, dem ein Tierquäler beide Ohren abgeschnitten hat, berührt die Menschen im Kreis Herford. Als Ilka Vent, die aus Enger stammt, von der grausamen Tat erfuhr, zögerte sie nicht lange und rief beim Tierschutzverein Herford an. Sie versprach eine Belohnung von 400 Euro für den, der den entscheidenden Hinweis zur Ergreifung des Täters gibt.

Von Kathrin Weege
Kater Urmel ist kastriert, etwa fünf Jahre alt und ha t weiße Vorderpfötchen sowie einen weißen Brustlatz.
Kater Urmel ist kastriert, etwa fünf Jahre alt und ha t weiße Vorderpfötchen sowie einen weißen Brustlatz. Foto: Kathrin Weege

Ilka Vent hat die Aktion initiiert.

»Wenn ich so etwas mitbekomme, klinkt bei mir einfach alles aus. Ich habe selber zwei Hunde und eine Katze«, ärgert sich die 38-Jährige. Sie postete ihre Aktion bei Facebook und binnen Stunden fanden sich weitere Unterstützer, unter anderem auch Maike Drescher, die die Katze noch in der Nacht des Fundes zum Tierarzt gebracht hatte. »Inzwischen sind schon 1200 Euro zusammengekommen, das ist unglaublich. Ich hoffe, dass sich so der Druck auf den Täter erhöht«, sagte Vent im Gespräch mit dem WESTFALEN-BLATT am Freitag.

Sie notiere sich nun alle Spender und werde sie kontaktieren, wenn der Täter ermittelt sei. Vent: »Ich werde meine 400 Euro dann an den Tierschutzverein überweisen und alle anderen sollten das auch so machen. Der Verein soll dafür sorgen, dass wirklich derjenige die Summe bekommt, der den entscheidenden Hinweis gegeben hat.«

Laut Tierheim Bünde-Ahle hat sich der Spendenwert weiter erhöht, wie die Einrichtung auf Facebook mitteilte.

Gefunden wurde Urmel in der Brunnenstraße in Herford. Der Tierschutzverein fragt unter anderem über seine Facebook-Seite: Wer kann Hinweise auf den Täter und/oder die Tat geben? Wo lebte vor Ende Juli 2017 ein roter Kater, der jetzt nicht mehr da ist? Hinweise können an den Verein selber oder das Tierheim Bünde übermittelt werden, Telefon 0170/1425199, 05223/689576, per E-Mail an info@tierschutzverein-herford.de oder aber direkt an die Polizei Herford, Telefon 05221/8880.

Kommentare

URMEL

Bin einfach nur traurig. Wünsche URMEL alles Gute. Würde ihn sofort bei mir aufnehmen und ihm ein gutes Zuhause geben.

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.