Unwetterwarnung – Verkehrschaos nach OWD-Sperrung – Wälder nicht betreten Sturm: Tierpark, Bäder und Friedhöfe geschlossen

Bielefeld (WB/hz/HHS/gv). Wegen der Sturmböen, die zurzeit über Bielefeld hinwegfegen, gilt eine amtliche Unwetterwarnung. Seit 11 Uhr sind alle acht Notrufplätze in der Feuerwehrleitstelle besetzt.

Feuerwehr-Einsatz auf dem OWD.
Feuerwehr-Einsatz auf dem OWD. Foto: Jens Heinze

Bis 14 Uhr seien 14 Einsätze registriert worden. Der bislang schwerste Unfall ereignete sich auf dem Ostwestfalendamm (OWD). Dort wurden zwei Autos, die in Richtung Bielefelder Süden unterwegs waren, von einem umstürzenden Baum getroffen. Verletzt wurde niemand. Auf der Stadtautobahn ab Auffahrt Johannistal geht nichts mehr, die Staus haben sich auf die Innenstadt ausgedehnt.

Frau in Brackwede verletzt

An der Zinnstraße in Ummeln ist eine Frau verletzt worden, als ein Baum in ihrem Garten entwurzelt wurde und umstürtze. Die Wurzel des Baumes wurde durch den starken Sturm vollständig aus dem Boden gerissen. Der Baum stürzte quer durch den Garten und krachte gegen den Wintergarten des Hauses. Die Bewohnerin des Hauses, die sich gerade unter dem Baum befand, wurde am Arm verletzt.

Eine Rettungswagenbesatzung versorgte die Frau noch vor Ort. Die Feuerwehr unter Leitung von Wolfgang Lohmann zersägte den Baum noch vor Ort, um weitere Schäden zu vermeiden.

Nicht weit entfernt zerriss ein Baum eine Stromleitung, die Leitungen hingen auf der Silberstraße herunter. Die Feuerwehr sperrte deshalb die Straße für den Verkehr. Mitarbeiter der Stadtwerke wurden hinzugezogen, um den Strom abzuschalten.

Vier Bäume auf Friedhöfen entwurzelt

Wegen des Sturms hat der Umweltbetrieb alle Friedhöfe für Besucher geschlossen, ebenso den Heimat-Tierpark Olderdissen. Auch die städtischen Grünanlagen sind von Sturmschäden betroffen. Gefahrenstellen werden zurzeit so gut es geht abgesperrt. Aus Gründen der Verkehrssicherheit sollten die Grünflächen nicht betreten werden. Vier Bäume waren am frühen Mittwochnachmittag bereits entwurzelt – auf den Friedhöfen Schildesche, Sieker, Dornberg und auf dem Sennefriedhof.

Das Wiesenbad ist vorsorglich geschlossen worden. Das Naturbad Brackwede öffnete erst gar nicht. Aktuell wird geprüft, ob auch das Senner Waldbad wegen der Wetterlage schließen muss.

Über dem Jahnplatz hat der Sturm eine Ampel aus der Verankerung gerissen. Sie hängt nur noch an einem dünnen Kabel. Die Polizei hat zwei Fahrspuren gesperrt. Die Feuerwehr sichert die Anlage.

In Minden krachte ein Baum ein auf geparktes Auto – niemand wurde verletzt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.