»Tag der offenen Klöster« auch in Salzkotten Franziskanerinnen stellen Mutterhaus vor

Salzkotten (WB). Die Franziskanerinnen Salzkotten beteiligen sich mit den dort lebenden Klarissen am 21. April am »Tag der offenen Klöster«. Das Mutterhaus an der Paderborner Straße 7 öffnet an diesem Tag seine Pforten für Besucher.

Die Schwestern M. Mechtildis Hinte und Anna Maria Dicke freuen sich beim Tag der offenen Tür auf viele Besucher.
Die Schwestern M. Mechtildis Hinte und Anna Maria Dicke freuen sich beim Tag der offenen Tür auf viele Besucher. Foto: Michael Bodin

Die Ordensschwestern laden zu einem informativen und spirituellen Programm ein. Auf die bundesweite Aktion, die nach 2014 zum zweiten Mal stattfindet, machte die Deutsche Ordensobernkonferenz (DOK) bei einer Medieninformation in Bonn aufmerksam. Am 21. April öffnen Klöster und Konvente in ganz Deutschland ihre Türen für alle, die am Ordensleben interessiert sind oder hinter die Kulissen des klösterlichen Alltags schauen wollen.

Das Motto des Tages lautet »Gut. Wir sind da.« 140 Klöster haben sich registriert. Die Schwestern aus Salzkotten laden nach einem festlichen Hochamt unter anderem zur »Stundenschlag-Liturgie«, zu Führungen durch das Mutterhaus, zum Schreibgespräch zu Bibelversen und Zitaten von Franziskus und Mutter M. Clara sowie zu Präsentationen ein. Für Kinder gibt es eine »Klostermaus-Suche«. Gezeigt wird die Ausstellung »Gott hat den Fremdling lieb – Biblische Herausforderungen zum Umgang mit Fremden«.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.