Myconsult bringt 18 Mitarbeiter mit nach Salzkotten Beratungsfirma zieht in Stadtvilla

Salzkotten (WB/sen). In die Stadtvilla am Kreisel Lange Straße/Verner Straße ist das Beratungsunternehmen Myconsult eingezogen, das zuvor seinen Sitz in Paderborn hatte. Das hat die Stadtverwaltung jetzt mitgeteilt.

Vertreter der Stadt überbrachten dem neuen Unternehmen in Salzkotten eine Willkommensurkunde. Im Bild (von links) Udo Deppe, Dr. Markus Toschläger, Dr. Yvonne Groening, Dr. Stephan Kassanke, Kai Dornseiff, Harald Laufs, Ulrich Berger und Peter Finke.
Vertreter der Stadt überbrachten dem neuen Unternehmen in Salzkotten eine Willkommensurkunde. Im Bild (von links) Udo Deppe, Dr. Markus Toschläger, Dr. Yvonne Groening, Dr. Stephan Kassanke, Kai Dornseiff, Harald Laufs, Ulrich Berger und Peter Finke.

Die Salzkottener »Immobilis GmbH« (Udo und Frank Deppe) hatte das Gebäude 2016 ersteigert. Erbaut hatte die Stadtvilla in den 1930er Jahren Dr. Karl Koch. Viele Jahre war darin eine Arztpraxis untergebracht, bis die Villa 2002 veräußert wurde. Unter anderem hatten hier Dr. Karl Koch und Dr. Walter Hemmen praktiziert.

Bereicherung für den Wirtschaftsstandort

Bürgermeister Ulrich Berger, Wirtschaftsförderer Peter Finke, Harald Laufs und Dirk Witulski vom Verkehrsverein sowie Eigentümer Udo Deppe begrüßten die vier Geschäftsführer der Beratungsfirma, Kai Dornseiff, Dr. Yvonne Groening, Dr. Stephan Kassanke und Dr. Markus Toschläger mit einer Willkommensurkunde.

»Mit 18 Mitarbeitern können wir im Herzen der Kernstadt eine große und renommierte Unternehmensberatung willkommen heißen – eine tolle Bereicherung für den Wirtschaftsstandort Salzkotten«, blickt Salzkottens Bürgermeister zufrieden auch auf die aktuelle positive wirtschaftliche Entwicklung in der Sälzerstadt.

Unternehmen wurde 2003 gegründet

Die Firma Myconsult ist ein mittelständisches Beratungsunternehmen und wurde 2003 als Spin-Off des DS&OR Lab der Universität Paderborn gegründet. Das Unternehmen berät Hochschulen und Bildungseinrichtungen, mittelständische produzierende Unternehmen und Pflegeeinrichtungen gezielt nach ihren Bedürfnissen.

Der ganzheitliche Beratungsansatz betrachte sowohl organisatorische als auch informationstechnische Aspekte und erziele so optimale Ergebnisse für den Kunden. »Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind deutschlandweit aktiv und viel unterwegs. In Salzkotten haben wir perfekte Voraussetzungen, um unsere Unternehmensphilosophie weiter umsetzen zu können«, sind sich die Geschäftsführer einig.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.