Salzkottener SPD stellt sich neu auf Lucas Sprink ist Vorsitzender

Salzkotten (WB).  Die Mitglieder der SPD in Salzkotten haben in ihrer ersten Versammlung das Vorstandsteam neu gewählt. Damit haben die Genossen einen Generationenwechsel eingeleitet. Zum neuen Vorsitzenden wurde Lucas Sprink gewählt, seine Stellvertreterin ist Nele Czaniera.

Der neue Ortsvereinsvorstand (von links): ehemaliger Vorsitzender Lothar Spranke, Kassierer Gabor Stein, Beisitzerin Johanna Lindenblatt, Beisitzer Christian Bunte, stv. SPD Kreisvorsitzender Wolfgang Scholle, Schriftführerin Dr. Inge Osthoff, Vorsitzender Lucas Sprink, stellvertretende Vorsitzende Nele Czaniera, Beisitzer Dieter Schmidt sowie der ehemalige Vorsitzende Kurt Lindenblatt.
Der neue Ortsvereinsvorstand (von links): ehemaliger Vorsitzender Lothar Spranke, Kassierer Gabor Stein, Beisitzerin Johanna Lindenblatt, Beisitzer Christian Bunte, stv. SPD Kreisvorsitzender Wolfgang Scholle, Schriftführerin Dr. Inge Osthoff, Vorsitzender Lucas Sprink, stellvertretende Vorsitzende Nele Czaniera, Beisitzer Dieter Schmidt sowie der ehemalige Vorsitzende Kurt Lindenblatt.

Der Vorstand setzt sich jetzt aus acht Mitgliedern zusammen, die schon viele Jahre in der Sozialdemokratie auf unterschiedlichsten Ebenen aktiv sind. In dieser Konstellation übernehmen erstmalig auch viele jüngere Genossen Verantwortung. Fraktionsvorsitzender Meinolf Glahe begrüßte die Neuaufstellung der Partei: »Mit den neuen Verantwortlichen bekommt die Sozialdemokratie in Salzkotten neue Impulse. Dadurch wollen wir auch neue Ideen in die Ratsarbeit einbringen.«

Der stellvertretende SPD-Kreisvorsitzende Wolfgang Scholle betonte in seinem Grußwort die Notwendigkeit der Ortsvereine: »Die politische Meinungsbildung kann in unserer Demokratie nur von der Basis aus starten. In der Arbeit in den einzelnen Orten sind wir ganz nah an den Bürgern und können ihre Sorgen und Wünsche erkennen, verstehen und schließlich bis in die Bundespolitik einbringen.«

Mit Blick auf die Wahlergebnisse der jüngsten Bundes- und Landtagswahlen stelle sich auch vor Ort in Salzkotten die Frage, wie die Themen der Sozialdemokratie gestaltet werden könnten. »Wir wollen die Menschen aller Generationen von der Jugend bis zu den Senioren mitnehmen und gemeinsam unser Land voranbringen«, so die stellvertretende Vorsitzende Nele Czaniera.

»Die Gestaltung der Politik muss sich wieder stärker an den Interessen aller Menschen in unserem Land orientieren. Deshalb wollen wir in Salzkotten weiterhin den Dialog mit den Bürgern führen und damit auch die sozialen Schwerpunkte der Parteiarbeit in den Fokus stellen«, ergänzt Lucas Sprink.

In den kommenden Monaten will sich die Sälzer SPD um die Schärfung des eigenen Profils kümmern. »Viele Themen unseres Wahlprogramms konnten wir schon umsetzen. Aber in drängenden Fragen wie zum Beispiel dem öffentlich geförderten Mietwohnungsbau sind wir noch nicht weit genug gekommen«, so der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Gabor Stein. Auch für die Themen Lärmschutz an der L776 und L636 in Tudorf und Modernisierung der Kinderbetreuungs- und Bildungsangebote will sich die SPD verstärkt einsetzen.

Zum Abschluss bedankte sich Vorsitzender Lucas Sprink bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern, insbesondere bei den langjährigen Vorsitzenden Lothar Spranke und Kurt Lindenblatt: »Beide haben viele Jahre lang die Geschicke der Partei in Salzkotten begleitet. Ich freue mich, dass sie weiterhin in der Fraktion aktiv sind und eine wichtige Stütze für die Parteiarbeit bleiben.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.