Salzkottener FDP zieht Bilanz der Wahlen Tolle Ergebnisse erzielt

Salzkotten (WB). Die Salzkottener FDP will im Rat der Stadt auch weiterhin Akzente setzten. Das haben sich die Liberalen bei ihrem jüngsten Ortsparteitag vorgenommen.

Beim Ortsparteitag des Sälzer FDP (von links): Rudi Linnemann, Ralf Keller, Rainer Mika, Salvatore Antolino, Dr. Peter Kesternich, Vorsitzende Brigitte Kesternich, Thomas Möller, Landtagsabgeordneter Stephen Paul, Fraktionsvorsitzender Christoph Sonntag und Andreas Hoffmann.
Beim Ortsparteitag des Sälzer FDP (von links): Rudi Linnemann, Ralf Keller, Rainer Mika, Salvatore Antolino, Dr. Peter Kesternich, Vorsitzende Brigitte Kesternich, Thomas Möller, Landtagsabgeordneter Stephen Paul, Fraktionsvorsitzender Christoph Sonntag und Andreas Hoffmann.

In der Gaststätte Wiehmeier blickte die Ortsverbandsvorsitzende Brigitte Kesternich auf ein auf allen Ebenen erfolgreiches Wahljahr 2017 zurück. Sowohl bei der Landtagswahl im Mai als auch bei der Bundestagswahl im September erreichte die FDP sowohl als Gesamtpartei als auch auf Ortsebene bemerkenswerte Ergebnisse.

Im Mai machten in Salzkotten 11,8 Prozent der Wähler ihr Kreuz bei den Freien Demokraten (landesweit 12,6 Prozent), im September waren es sogar 13,55 Prozent (bundesweit 10,7 Prozent). Den anwesenden Mitgliedern dankte Brigitte Kesternich für ihr Engagement und die Unterstützung in den beiden Wahlkämpfen.

»Wir Liberalen hier in Salzkotten haben den Anspruch, den Fortschritt auch in unserer Stadt willkommen zu heißen«, sagte sie. Sie verwies darauf, dass zwei Forderungen aus dem vergangenen Kommunalwahlkampf, nämlich »Licht an in Salzkotten« und die notwendigen Maßnahmen zur Verbesserung der Wasserqualität, bereits umgesetzt worden seien. »Das trägt unsere Handschrift«, bilanzierte die Vorsitzende.

Gast bei der Versammlung war der Landtagsabgeordnete der FDP, Stephen Paul aus Herford, seit Mai 2017 im nordrhein-westfälischen Landtag und dort als Sprecher der FDP-Fraktion für Heimat, Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung tätig. Er brachte den Parteifreunden die neuesten Informationen aus dem Landesparlament mit.

Er informierte über die durch die neue Landesregierung bereits auf den Weg gebrachten Gesetze und Verordnungen und ebenso über die noch anstehenden Vorhaben, gerade im Bereich Bauen, Eigenheimförderung und verschiedenste Förderprogramme. »Das ist für uns als Kommunalpolitiker von größtem Interesse«, so Kesternich.

Den Bericht aus der Fraktion gab der Fraktionsvorsitzende Christoph Sonntag. Er erwähnte unter anderem eine Reihe von Anträgen der FDP-Fraktion im abgelaufenen Jahr zu verschiedensten Themen. Der Haushalt 2018 wurde nach intensiven Beratungen von der FDP-Fraktion mitgetragen.

In den anschließenden Gesprächen lautet der allgemeine Tenor: »Wir Sälzer Liberalen wollen auch weiterhin Akzente setzen.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.