Kreisschützenfest 2017 ist in Steinhausen – Viel Lob für Gastgeber Oberntudorf Josef Lues schießt den Kreisvogel ab

Oberntudorf/Steinhausen(WB). Volltreffer mit der 284. Patrone: Josef Lues, Schützenkönig aus Steinhausen, hat am Sonntagabend beim 59. Kreisschützenfest (KSF) des Altkreises Büren in einem spannenden Wettkampf den letzten Rest des Holzadlers abgeschossen.

Josef Lues und seine Freundin Lena Höpper sind das neue Kreiskönigspaar.
Josef Lues und seine Freundin Lena Höpper sind das neue Kreiskönigspaar. Foto: Hans Büttner

Somit wird das KSF im nächsten Jahr in Bürens größtem Ortsteil stattfinden. Zur Königin erwählte der neue Regent (25) seine Freundin Lena Höpper.

Die St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Oberntudorf um Oberst Frank Wengenmaier erwies sich am Wochenende als hervorragende Gastgeberin und heimste viel Lob für eine Top-Organisation ein. Aber ausgerechnet der absolute Höhepunkt, der große Festumzug, durch den prächtig herausgeputzten Salzkottener Ortsteil, musste wegen heftiger Regenfälle, verbunden mit einem kurzen Gewitter, schweren Herzens abgesagt werden.

Fast 6000 Festzugteilnehmer hätte der Ausmarsch gezählt, darunter allein 53 Königspaare mit etwa 530 Hofdamen aus dem Kreisschützenbund Büren, dazu noch gut 1900 Musikanten sowie weit mehr als 2000 Schützen. Sie alle und auch viele Besucher ließen sich aber auch von der Zugabsage die Laune nicht verderben und feierten in den proppevollen Festzelten (6400 Sitzplätze).

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.