Frau aus Osnabrück wird bei Auffahrunfall schwer verletzt Stau nach Unfall auf der A33 bei Paderborn

Paderborn (WB/gv). Eine 44 Jahre alte Frau aus Osnabrück ist am frühen Donnerstagnachmittag auf der A33 schwer verletzt worden.

Das Auto musste abgeschleppt werden.
Das Auto musste abgeschleppt werden. Foto: Guido Vogels

Ein Sattelzug hatte sie erfasst, als sie vor einer Baustelle die Geschwindigkeit reduzierte. Die Osnabrückerin war gegen 12.45 Uhr mit ihrem Auto auf der A33 in Richtung Brilon unterwegs. Vor dem Baustellenbereich in Höhe der Anschlussstelle Paderborn-Sennelager verringerte sie ihre Geschwindigkeit.

Dies bemerkte ein 45-jähriger LKW-Fahrer einer Spedition aus Nienburg zu spät. Er fuhr 600 Meter vor der Ausfahrt auf das Auto auf. Die 44-Jährige erlitt bei dem starken Aufprall schwere Verletzungen. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Paderborner Krankenhaus gebracht.

Während der Unfallaufnahme wurde der Verkehr über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet, während beide Fahrspuren gesperrt blieben. Dadurch bildete sich ein Rückstau von mehreren Kilometern. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 20.000 Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.