Anwohner des Peter-Hille-Wegs bereiten sich auf die Evakuierung vor »Ich nehme Fotoalben mit«

Paderborn (WB). Kinder, die auf der Straße spielen, Männer, die den Rasen mähen oder die Straße fegen: Man sucht sie an diesem Samstag im Paderborner Süden vergebens. Kaum ein Anwohner des Paderborner Peter-Hille-Wegs lässt sich draußen blicken.

Von Ingo Schmitz
Anja Grimme nutzt am Samstag mit ihrer Tochter Lea (2) und ihrem Mann Christoph das schöne Wetter. Auf dem Spielplatz im Peter-Hille-Weg, nur gut 200 Meter vom Bombenfund entfernt, ist sonst deutlich mehr los.
Anja Grimme nutzt am Samstag mit ihrer Tochter Lea (2) und ihrem Mann Christoph das schöne Wetter. Auf dem Spielplatz im Peter-Hille-Weg, nur gut 200 Meter vom Bombenfund entfernt, ist sonst deutlich mehr los. Foto: Ingo Schmitz

»Das ist eine ruhige Wohnsiedlung. Aber so ruhig ist es hier normalerweise nicht«, stellt Anja Grimme fest. Zusammen mit ihrer Tochter Lea (2) und ihrem Mann Christoph sind sie auf dem Spielplatz im Peter-Hille-Weg, nur gut 200 Meter vom Bombenfund entfernt.

»Normalerweise ist es bei so schönem Wetter voller. Hier sind sonst deutlich mehr Familien. Die meisten scheinen schon weggefahren zu sein«, mutmaßt die Schwangere, die sich mit Mann und Tochter während der Entschärfung am Sonntag bei ihren Eltern einquartiert hat. Dort soll lecker gegrillt werden.

»Unsere Wohnung ist nicht weit von der Bombe entfernt. Sorgen mache ich mir aber keine. Das geht schon gut«, ist die junge Frau überzeugt. Als sie einen Moment länger darüber nachdenkt, was alles passieren kann, beschließt sie dann doch, nicht nur ihre Ausweise, sondern auch ein paar alte Fotoalben mitzunehmen. Sicher ist sicher. »Solche Erinnerungen kann man nicht ersetzen«, begründet sie ihre spontane Entscheidung.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.