Rasenheizung auf dem Trainingsgelände des SC Paderborn undicht Frostschutz ausgelaufen

Paderborn (WB). Aus der Rasenheizung auf dem Nachwuchsleistungszentrum des SC Paderborn sind am vergangenen Wochenende geschätzte 500 bis 1000 Liter Frostschutz ausgelaufen. Das hat Stadtsprecher Jens Reinhardt am Sonntag mitgeteilt.

Im Nachwuchsleistuzngszentrum des SC Paderborn gibt es Probleme mit der Rasenheizung.
Im Nachwuchsleistuzngszentrum des SC Paderborn gibt es Probleme mit der Rasenheizung. Foto: Jörn Hannemann

Eine von insgesamt vier Heizschleife des Kunstrasenplatzes für die Jugendmannschaften sei defekt gewesen. Das Gemisch aus 70 Prozent Wasser und 30 Prozent Frostschutz (Glykosol) sei dann über das Entsorgungssystem in ein Sammelbecken geflossen.

Techniker des SC Paderborn hatten einen Druckabfall im Heizsystem festgestellt und die Feuerwehr alarmiert. Gemeinsam mit Mitarbeitern des Stadtentwässerungsbetriebs (STEB) wurde der flüssige Frostschutz abgepumpt und entsorgt. Die Rasenheizung wurde stillgelegt. Da die Temperaturen deutlich im Plusbereich liegen, werde sie derzeit ohnehin nicht benötigt, teilte Jens Reinhardt weiter mit.

Wie hoch der Schaden ist, steht noch nicht fest. Auch die Ursache des Lecks ist noch nicht bekannt. Das soll in den nächsten Tagen untersucht werden. Die Stadt betont, dass trotz des Austritts zu keiner Zeit eine Gefahr für die Umwelt bestanden habe.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.