Polizei stoppt zwischen Hövelhof und Paderborn 19-Jährigen Betrunkener mit gestohlenem Trecker unterwegs

Paderborn (WB). Polizeibeamte haben am frühen Montagmorgen auf dem Weg von Hövelhof nach Paderborn einen jungen Mann angehalten, der betrunken mit einem gestohlenen Traktor unterwegs war. Außerdem hatte er noch eine Waffe dabei.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Die Streifenwagenbesatzung hatte den Traktor gegen 1.30 Uhr auf der Paderborner Straße in Höhe des Kreisverkehrs Klausheider Straße beobachtet. Im weiteren Verlauf sahen die Beamten, dass der Schlepper in Schlangenlinien Richtung Paderborn fuhr. Daraufhin wurde er in der Nähe des Sägemühlenweges angehalten.

Neben dem 19-jährigen Fahrer saß noch ein 37-jähriger Mann mit im Führerhaus. Der erklärte, dass er als Anhalter unterwegs war und von dem jungen Treckerfahrer vom Wassermannsweg aus mitgenommen worden war, da er sich ein Taxi nach Paderborn sparen wollte.

Bei der Überprüfung erklärte der junge Fahrer auch, ein wenig Alkohol getrunken und auch einen Führerschein zu haben. Zudem berichtete er, dass der Traktor seinem Opa gehöre.

Aus Scheune gestohlen

Überprüfungen ergaben allerdings, dass der 19-Jährige noch nie im Besitz einer Fahrerlaubnis war und dass der Trecker einem Landwirt gehörte, der in keinerlei verwandtschaftlicher Beziehung zu dem jungen Mann steht. Ein Alkoholtest verlief zudem positiv.

Als der Halter des Traktors von einer zweiten Streifenwagenbesatzung aufgesucht wurde, stellte der Landwirt fest, dass sein Traktor, der noch am Abend in der unverschlossenen Scheune gestanden hatte, entwendet worden war. Die Beamten brachten den Bestohlenen zu seinem Schlepper, so dass er das Fahrzeug wieder nach Hause bringen konnte. Der Anhalter wurde vor Ort entlassen.

Verfahren eingeleitet

Der 19-Jährige musste aber mit zur Polizeiwache nach Paderborn, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten zudem noch ein verbotenes Messer, das sichergestellt wurde. Gegen ihn wurden gleich mehrere Strafverfahren eingeleitet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.