1482 Euro sind für den guten Zweck zusammengekommen Finke-Mitarbeiter backen für Kinderhospizdienst

Paderborn (WB). In der Adventszeit haben Mitarbeiter des Finke-Einrichtungshauses in Paderborn am Waffeleisen gestanden, um Familien zu unterstützen, in denen ein Kind unheilbar erkrankt ist.

(von links) Tanja Enkel, Leiterin Dekoration-Abteilung, Klara Schnietz (Kinderhospizdienst), Finke-Hausleiter Thomas Gaspar und Astrid Hanf, Assistentin der Hausleitung.
(von links) Tanja Enkel, Leiterin Dekoration-Abteilung, Klara Schnietz (Kinderhospizdienst), Finke-Hausleiter Thomas Gaspar und Astrid Hanf, Assistentin der Hausleitung. Foto: Jörn Hannemann

»Das Geld, 1482 Euro, geht zu 100 Prozent an den Ambulanten Kinderhospizdienst. Wir freuen uns riesig, dass so viel Geld für den guten Zweck zusammengekommen ist«, berichtet Hausleiter Thomas Gaspar. Und auch Klara Schnietz, Mitarbeiterin beim Kinderhospizdienst, war vom Engagement begeistert.

Derzeit betreuen die 40 Mitarbeiter 20 Familien im Hochstift und Umgebung. Bereits in vergangenen Jahren hat das Möbelhaus den Verein mit mehreren Aktionen unterstützt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.