Straße in Paderborn-Sande drei Stunden gesperrt: 25.000 Euro Schaden Sattelzug brennt auf der B64

Paderborn (WB). Ein Sattelzug ist auf der B64 in Paderborn-Sande in Brand geraten. Die Bundesstraße war fast drei Stunden gesperrt.

Feuerwehrleute löschen den brennenden Lastwagen.
Feuerwehrleute löschen den brennenden Lastwagen. Foto: Besim Mazhiqi

Der 46-jährige Fahrer einer Spedition aus dem Saalekreis fuhr nach Angaben der Polizei auf der Bundesstraße von Sande in Richtung Schloß Neuhaus. In Höhe der Sander Straße bemerkte der Fahrer ein Feuer an seinem Sattelauflieger. Er stoppte den Lastwagen, löste die Zugmaschine vom Auflieger und brachte das Fahrzeug und sich selbst aus dem Gefahrenbereich.

An dem Dreiachsen-Auflieger war ein Reifen der mittleren Achse in Brand geraten. Die Hitze schmolz die Muldenaußenwand des 25-Tonners, der mit Dung aus der Viehhaltung beladen war. Das Feuer wurde von der Feuerwehr gelöscht. Der Auflieger musste von einem Spezialunternehmen abgeschleppt werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 25.000 Euro. Die B64 war fast drei Stunden gesperrt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.