Job-Infotag am 3. Februar an der Universität Paderborn Tipps für den Traumberuf

Paderborn (WB). Das Abschlusszeugnis in der Tasche – aber keinen Plan, was danach kommt? Der Weg in den Beruf ist oft gewunden und der Einstieg nicht für alle gleich leicht. Beim Job-Infotag der vier Paderborner Rotary-Clubs erfahren Schüler am Samstag, 3. Februar, an der Uni Paderborn aus erster Hand, was die einzelnen Berufe so spannend macht.

Beim Job-Infotag der Paderborner Rotary-Clubs geben Profis Einblick in ihren Beruf. Informationen aus erster Hand erhielt der Deutsch-Leistungskurs von Andreas Rode am Reismann-Gymnasium nun von Regine Supplier, Marcus Linnemann und Dietmar Ahle (rechts).
Beim Job-Infotag der Paderborner Rotary-Clubs geben Profis Einblick in ihren Beruf. Informationen aus erster Hand erhielt der Deutsch-Leistungskurs von Andreas Rode am Reismann-Gymnasium nun von Regine Supplier, Marcus Linnemann und Dietmar Ahle (rechts).

Wer die Oberstufe oder ein Berufskolleg besucht, für den wird die Frage nach dem künftigen Beruf konkret. Die Paderborner Ro­tary-Clubs in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit und der Universität Paderborn bieten in der Region Paderborn konkrete Hilfestellungen. In jeweils 34 praxisnahen Seminaren gewähren Job-Profis am Samstag, 3. Februar, Einblicke in die verschiedensten Berufsbereiche oder Einzelberufe.

Prognosen und Voraussetzungen unterschiedlicher Berufe werden erläutert

Dabei werden die unterschiedlichsten Berufsbilder erläutert, über Prognosen gesprochen und erzählt, welche Voraussetzungen für den Job wichtig sind, um den Berufsalltag später meistern zu können.

»Es handelt sich dabei fast ausnahmslos um Experten ihres Fachs, die an der Spitze eines Unternehmens stehen oder in ihrem Berufsfeld über viele Jahre Erfahrungen gesammelt haben«, berichtet Marcus Linnemann, Berufsdienstbeauftragter beim Rotary-Club Paderborn und neben Felix Hagelüken (RC Paderborn-Kaiserfalz), Dietmar Ahle (RC Paderborn Stadt + Land) und Jörg Greitemeyer (RC Paderborn-Bürener Land) für die Umsetzung des Job-Infotags verantwortlich. Im Vorfeld des Aktionstages machen die Akteure gemeinsam mit der Agentur für Arbeit schon einmal Werbung an den Paderborner Gymnasien. Dabei stellen sie fest, wie groß die Unsicherheit vor der beruflichen Zukunft tatsächlich in vielen Fällen ist.

Beim Job-Infotag geben rund 100 Berufsverantwortliche in 34 Seminaren einen Einblick in ihren Joballtag. Alle Vorträge finden auf dem Campus der Uni Paderborn jeweils um 10.30, 12 und 13.30 Uhr statt. Im Anschluss an jedes Seminar sind Fragen nach Ausbildung, Karrierechancen oder Perspektiven erwünscht. Es darf natürlich auch über die Zukunft der Jobs diskutiert werden. Von Architektur, Medizin, Medienberufe, Ingenieurwesen, Kultur, IT, Naturwissenschaften, Theologie, Soziales, Handwerk ist alles vertreten. Erwartet werden erneut rund 2000 Schüler und Studieninteressierte.

Berufswahl bedarf ausgiebiger Vorbereitung

Die Rotary-Clubs sehen in der Berufswahl junger Menschen eine wichtige Entscheidung im Leben, und auch Hubert Heinrichsmeier und Regine Supplier von der Agentur für Arbeit sind überzeugt, dass Fehlentscheidungen oder ein Irrtum oft weder kurzfristig noch einfach zu beheben sind. »Darum ist es wichtig, sich gut vorzubereiten. Dazu gehört es, neben einer Prüfung der eigenen Interessen und Fähigkeiten, im Vorfeld Informationen über den Berufswunsch einzuziehen und abzuwägen, welche Möglichkeiten und Alternativen es gibt. Hier ist der Job-Infotag eine super Sache«, erklärt Regine Supplier dem Deutsch-LK der Q1 sowie Oberstudienrektor Andreas Rode im Reismann-Gymnasium. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. »Einfach vorbeikommen und an den Seminaren teilnehmen und Fragen stellen«, erklärt Dietmar Ahle.

Im Uni-Haupteingangsbereich stehen beim Job-Infotag Mitarbeiter der Agentur für Arbeit für weitere Auskünfte zur Verfügung. Die Beratung zu einzelnen Studiengängen erfolgt durch die Zentrale Studienberatung (ZSB) der Uni Paderborn, die gemeinsam mit der ZSB der Uni Bielefeld, der ZSB FH Bielefeld und der ZSB der Hochschule Ostwestfalen-Lippe mit Informationsständen im Haupteingangsbereich der Uni vertreten ist. Das Studentenwerk Paderborn informiert zudem über Studienfinanzierungsmöglichkeiten.

www.job-infotag.de

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.