Christina Brosius hatte ihren Paderborn-Ring im Container verloren Er ist wieder da!

Paderborn (WB). Die sprichwörtliche Nadel im Heuhaufen war im Fall von Anthony Dunn ein goldener Ring, vergraben zwischen 30 Kubikmetern Papier und Pappe. Doch er hat ihn gefunden und damit seine Besitzerin Christina Brosius überglücklich gemacht.

Von Maike Stahl
Christina Brosius zeigt ihren Paderborn-Ring, der zwischen 30 Kubikmeter Papier in den Container gerutscht war. Dass ein ASP-Mitarbeiter ihn herausfischen konnte, war ein absoluter Glücksfall, bestätigt das Unternehmen.
Christina Brosius zeigt ihren Paderborn-Ring, der zwischen 30 Kubikmeter Papier in den Container gerutscht war. Dass ein ASP-Mitarbeiter ihn herausfischen konnte, war ein absoluter Glücksfall, bestätigt das Unternehmen. Foto: Besim Mazhiqi

Die 31-Jährige hat am Mittwoch Altpapier in den Großcontainer beim SB-Zentralmarkt in Paderborn geworfen. »Der Container war schon voll, und der Einwurfschlitz ist ziemlich hoch. Als ich das Papier reingestopft habe, ist die Einwurfklappe runtergefallen und hat mir den Ring vom Finger gezogen«, erzählt Christina Brosius. »Ich habe genau gehört, wie er unten aufgeschlagen ist.«

Die Konrektorin im Grundschulverbund Riemeke/Theodor war verzweifelt. Schließlich hat der Ring für sie nicht nur einen materiellen, sondern auch einen sehr hohen ideellen Wert. »Ich bin Ur-Paderbornerin, der Liebe wegen aber vor einem halben Jahr ins Kalletal gezogen. Zu Libori haben meine Eltern mir deshalb den Ring mit Paderborner Motiven geschenkt, den ich schon immer gerne haben wollte«, erzählt sie.

Dass sie gehört hat, wie der Goldring auf den Boden des Containers fiel, hat es vermutlich überhaupt möglich gemacht, dass Anthony Dunn ihn wiederfinden konnte. »Damit war zumindest klar, wo er in etwa nachsehen muss«, erzählt Christina Brosius.

Sie schrieb direkt am nächsten Morgen eine E-Mail an den Abfallentsorgungs- und Stadtreinigungsbetrieb Paderborn (ASP) und schilderte ihr Unglück. Da die Leerung des Containers ohnehin geplant war, hat sich der ASP-Fahrer direkt der Sache angenommen und wurde tatsächlich fündig.

»Das ist schon ein extremer Glücksfall«, weiß ASP-Mitarbeiterin Mechthild Hopmeier aus Erfahrung. »In der Regel sind Wertgegenstände, die versehentlich in Abfallbehältern und Müllwagen landen, unwiederbringlich verloren, sie verschwinden wie eine Nadel im Heuhaufen.« Entsprechend glücklich ist Christina Brosius, dass Anthony Dunn ihren Ring aus den Papiermassen wieder herausfischen konnte. »Der Ring hatte ohnehin einen sehr großen Wert für mich, nach diesem Abenteuer ist er noch einmal gestiegen«, erzählt sie und freut sich, dass ihre Verbundenheit mit der Heimatstadt auch weiterhin an ihrem Ringfinger schimmert.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.