Paderborner Chor Zwischentöne und Chor St. Hedwig treten gemeinsam auf Weihnachtssingen in Busdorfkirche

Paderborn (WB). Das traditionelle und beliebte Weihnachtssingen der Pfarrgemeinde St. Liborius zum Abschluss der Weihnachtszeit fand jetzt in der Paderborner Busdorfkirche statt.

In der Busdorfkirche sind die Sänger des Chores Zwischentöne und der Chorgemeinschaft St. Hedwig gemeinsam aufgetreten und haben nicht nur Weihnachtslieder vorgetragen.
In der Busdorfkirche sind die Sänger des Chores Zwischentöne und der Chorgemeinschaft St. Hedwig gemeinsam aufgetreten und haben nicht nur Weihnachtslieder vorgetragen.

Mitwirkende waren der Paderborner Chor Zwischentöne und die Chorgemeinschaft St. Hedwig, die sich zu einem Projektchor zusammengeschlossen hatten. Der Chor wurde dirigiert von Christian Nolden und von Markus Maurer am Klavier begleitet. Das Konzert wurde eröffnet mit dem Gesang »Once in Royal David’s City«, der vor mehr als 160 Jahren von H.-J. Gauntlett vertont wurde und der seit 1919 den Weihnachtsgottesdienst am Heiligen Abend in der King’s College Chapel in Cambridge eröffnet. Neben Weihnachtsstücken wie »Tollite hostias« hat der Chor auch den »Angels’ Carol« von John Rutter vorgetragen sowie zum Abschluss die Magnifikat-Komposition »Song of Mary« von Richard Shephard.

Markus Maurer erfreute die Zuhörer am Klavier mit einem Intermezzo der Titelmelodie aus »Drei Nüsse für Aschenbrödel«. Günter Kunert begleitete an der Orgel die Weihnachtslieder der Gemeinde und spielte zwei Orgelwerke von Rudolf Bibl und Emanuel Adler. Nicht nur der Chorgesang und die Orgelmusik, sondern auch das Singen der Weihnachtslieder der Besucher in der bis auf den letzten Platz gefüllten Busdorfkirche verliehen der Andacht einen besonderen Glanz.

Mit dem Erlös des Weihnachtssingens wird das Hospiz »Mutter der Barmherzigkeit« auf dem Gelände des Mutterhauses der Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Vincenz von Paul unterstützt, das sich neben der Busdorfkirche befindet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.