Schwaneyer Chöre und Musikgruppen treten gemeinsam in der Pfarrkirche auf Konzertspenden für Kinderheim in Afrika

Paderborn (WB). Das große Konzert in der Pfarrkirche Schwaney zum Jahresabschluss eröffnete die Chorgemeinschaft »Cäcilia« als Veranstalter unter der Leitung von Ralf Varchmin mit dem Lied »Still zünden wir ein Licht nun an«.

Das große Konzert der Schwaneyer Chöre und Gruppen in der Pfarrkirche diente wieder einem guten Zweck. Ein Kinderheim in Afrika wird seit Jahren damit unterstützt.
Das große Konzert der Schwaneyer Chöre und Gruppen in der Pfarrkirche diente wieder einem guten Zweck. Ein Kinderheim in Afrika wird seit Jahren damit unterstützt.

Unter weiterer Mitwirkung des Bundesschützen Garde Musikkorps Schwaney (Leitung An­dreas Schulte), der Arte Musica mit Irena Burmester, Petra Fromme und Kathrin Junge, des Kinder-Elternchors von Kindertagesstätte und Grundschule (Leitung Irena Burmester), des »Jungen Projektorchesters« (Leitung Petra Fromme), des »Nachwuchsorchesters« der Garde (Leitung Detlef Schonlau) und des Organisten Willi Schäfers wurde gesanglich und instrumental ein Programm aus geistlicher, traditioneller und moderner Musik geboten.

Zwischen den musikalischen Teilen trug Hans-Josef Leineweber Texte vor. Auch das gemeinsame festliche Singen kam nicht zu kurz. Das Programm war so gestaltet, dass für jeden Geschmack etwas dabei war. Besonders der Kinder-Elternprojektchor stieß bei allen Zuhörern auf große Begeisterung. Die Zufriedenheit der Besucher zeigte sich am Ende auch an der Spendenfreudigkeit. Es kamen 800 Euro zusammen, die für das Kinderheim »Star of Hope« in Juja in Kenia verwendet werden sollen.

Ein neues Zuhause

Die Missionsschwestern vom Kostbaren Blut, die auch in Neuenbeken ein Missionshaus haben, kümmern sich in diesem Projekt um missbrauchte und vernachlässigte Kinder, die dort ein neues Zuhause finden. Das Zentrum umfasst ein Kinderheim, einen Kindergarten, eine Grundschule und Landwirtschaft.

Ziel ist es, den Kindern, einen verlässlichen Raum zu bieten, in dem sie wieder Vertrauen aufbauen können und dadurch die Chance bekommen, sich in sicherem Rahmen zu entwickeln. Derzeit sind etwa 100 Kinder im Alter zwischen zwei und 16 Jahren im Star of Hope. Das Kinderheim ist auch ein Einsatzort für Missionare auf Zeit, bei dem Jugendliche die Möglichkeit haben, für ein Jahr einen Freiwilligendienst in einer religiösen Gemeinschaft in Afrika, Asien oder Lateinamerika zu leisten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.