Einsatz in Schloß Neuhaus – Übergreifen der Falmmen auf Wohnhaus verhindert Feuerwehr löscht Garagenbrand

Paderborn (WB). Einen Garagenbrand musste die Paderborner Feuerwehr an Heiliabend in Schloß Neuhaus löschen. Aufgrund der umsichtigen Reaktion der Bewohner und des schnellen Eingreifens der Feuerwehr blieb der Sachschaden gering. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

EinenGaragenbrand musste die Feuerwehr in Schloß Neuhaus löschen.
EinenGaragenbrand musste die Feuerwehr in Schloß Neuhaus löschen. Foto: Feuerwehr

Am Morgen des 24.Dezember wurde die Feuerwehr Paderborn um 8.19 Uhr zu einem Garagenbrand in die Heinrich-Strohmeier-Straße gerufen.

Eine Garage, die unmittelbar an ein Wohnhaus angebaut war, stand bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte in Flammen. Durch Mitteilung des Eigentümers wurde bekannt, dass unter anderem mehrere Gasflaschen in dem vom Feuer betroffenen Bereich gelagert wurden. Ein Trupp der Feuerwache Nord ging daraufhin unter Atemschutz in die Garage vor und brachte mit einem Löschangriff das Feuer rasch unter Kontrolle. Anschließend wurden die in Brand geratenen Gegenstände ins Freie gebracht und abgelöscht.

Das Fahrzeugaufkommen der Feuerwehr Paderborn belief sich auf zwei Löschfahrzeuge (Feuerwache Nord und LZ Schloss Neuhaus), eine Drehleiter (Feuerwache Nord), sowie den Einsatzleitwagen mit dem C-Dienst. Der Einsatz der Feuerwehr dauerte etwa eineStunde. Insgesamt waren 18 Einsatzkräfte an der Einsatzstelle eingesetzt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.