St. Michael: Das Erzbistum Paderborn möchte eine Grundschule bauen Auf dem Klostergelände wird’s eng

Paderborn (WB/pia). Die Schulpflegschaft (SV) des Gymnasiums St. Michael hat in dieser Woche in den Klassen Unterschriftenlisten verteilt mit der Forderung an die Bistumsverwaltung, den vorgesehenen Grundschulstandort zu prüfen.

Das Gelände der Michaelsschulen aus der Vogelperspektive.
Das Gelände der Michaelsschulen aus der Vogelperspektive. Foto: Jörn Hannemann

»Das Erzbistum nimmt den Widerstand sehr ernst«, sagt Pressesprecher Ägidius Engel. Gleichwohl hält das Bistum an seinen Plänen fest. »Das Konzept der neuen Grundschule lässt sich nur an dem derzeit geplanten Standort realisieren«, betont Engel.

Lesen Sie den ausführlichen Bericht am Mittwoch, 1. Februar, im WESTFALEN-BLATT, Kreis Paderborn.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.