Auswärtsspiel: Duisburg-Anhänger randalieren auf Fahrt nach Paderborn Hooligans beschädigen Eurobahn

Paderborn/Hamm (WB/ca). Die Eurobahn hat am Samstag in Paderborn einen Zug von der Strecke nehmen müssen, weil die Wandverkleidung von Fußballfans beschädigt worden war.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Ostermann

Das bestätigte Unternehmenssprecherin Danica Dorawa. Der Zug wurde zur Beweissicherung nach Hamm gebracht, zur Schadenshöhe gibt es noch keine Angaben. »Wir haben Videos gesichert und versuchen, die Täter zu identifizieren«, sagte Rainer Kerstiens, der Sprecher der Bundespolizei in Münster.

Bei den Tätern soll es sich um Anhänger des MSV Duisburg handeln, die mit der Bahn zum Auswärtsspiel gegen des SC Paderborn gefahren waren. Insgesamt sollen 250 Duisburger in der Eurobahn gesessen haben.

Schon vorher war es auf dem Bahnhof Hamm zu Auseinandersetzungen zwischen Duisburger und Magdeburger Anhängern gekommen, wobei die Gewalt laut Bundespolizei von letzteren ausgegangen sein soll. Polizisten hätten Pfefferspray und Schlagstöcke einsetzen müssen, sagte Kerstiens. Weil Fans im Bahnhof über die Gleise liefen, musste der Zugverkehr vor­übergehend gestoppt werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.