HNF in Paderborn zählte im vergangenen Jahr 114.000 Gäste Besuchermassen im Computermuseum

Paderborn (WB). 114.000 Gäste haben im Vorjahr das weltgrößte Computermuseum im Heinz-Nixdorf-Museumsforum (HNF) besucht – 14.000 mehr als ein Jahr zuvor.

114.000 Besucher sind 2016 ins Paderborner Computermuseum gekommen.
114.000 Besucher sind 2016 ins Paderborner Computermuseum gekommen. Foto: Jan Braun

Das HNF, das mit der Ausrichtung des Bundeswettbewerbs »Jugend forscht« und dem Besuch des Bundespräsidenten für überregionale Aufmerksamkeit sorgte, ist im Vorjahr 20 Jahre alt geworden. Zudem stieg die Besucherzahl auf 114.000. Im Jahr zuvor kamen 100.000 Menschen ins weltgrößte Computermuseum. Auch bei museumspädagogischen Veranstaltungen gab es eine positive Entwicklung.

Insbesondere die Nachfrage nach Kindergeburtstagen hielt unvermindert stark an. 251 Jungen und Mädchen feierten im vergangenen Jahr mit ihren Freunden im Museum. Auch die Zahl der Museumsführungen stieg auf 1791 an, berichten beiden Geschäftsführer Dr. Kurt Beiersdörfer und Dr. Jochen Viehoff.

Auch in diesem Jahr sind wieder etliche Veranstaltungen und Ausstellungen geplant. Ein erster Höhepunkt des Jahres findet bereits am 5. Februar statt. Dann wird Klaus Peter Beier aus Alpen versuchen, einen neuen Weltrekord im CD-Hüllen-Domino aufzustellen (wir berichteten). 12.500 Exemplare baut er dafür in zwei Tagen auf, die in wenigen Minuten umstürzen. Zuschauer sind bei freiem Eintritt willkommen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.