Unternehmen widerspricht Gerüchten über Schließung Combi-Markt bleibt am Königsplatz

Paderborn (WB/jhan). Der letzte noch verbliebene Supermarkt in der Paderborner Innenstadt wird entgegen anderslautenden Gerüchten nicht geschlossen. Das teilte das Unternehmen auf Nachfrage dieser Zeitung mit.

Nach Aussage der Bünting-Gruppe, zu der Combi gehört, steht der Standort Königsplatz nicht zur Disposition.   
Nach Aussage der Bünting-Gruppe, zu der Combi gehört, steht der Standort Königsplatz nicht zur Disposition.    Foto: Jörn Hannemann

Den Berichten zur Folge, die am Wochenende kursierten, soll die zur Bünting-Gruppe gehörende Filiale angeblich durch das auf Non-Food-Discount spezialisierte Unternehmen Action aus den Niederlanden ersetzt werden. Bünting-Pressereferentin Helen Drieling dementierte dies und stellte in diesem Zusammenhang klar: »Wie alle Handelsunternehmen überprüfen auch wir regelmäßig unser Filialnetz inklusive des Standortes am Königsplatz in Paderborn. Die Gerüchte, dass wir den Combi-Markt an die Firma Action abgeben werden, können wir allerdings nicht bestätigen.«

Auch Mitarbeiter und die Filialleitung zeigten sich gestern Vormittag vor Ort völlig überrascht, als sie nach den Festtagen von Kunden auf eine mögliche Schließung der Filiale angesprochen wurden.

Bereits im Juni dieses Jahres hat der Netto-Markt am Marienplatz neben der Diskothek Residenz geschlossen. Seitdem ist der Combi-Markt am Königsplatz 8 das letzte Nahrungsmittel-Geschäft mit Vollsortiment innerhalb des inneren Rings von Paderborn.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.