Beliebtes Bühnenformat nicht nur für Nachwuchskünstler schließt nach neun Jahren Letzter Vorhang für die »Einfach-so-Show«

Paderborn (WB). Mit einem gut vierstündigen Programm ist am Mittwochabend in der Kulturwerkstatt ein kleines Stück Paderborner Kulturgeschichte zu Ende gegangen. Zum letzten Mal hob sich im Großen Saal der Vorhang für die »Einfach-so-Show«.

Von Michael Welling
Puppenspieler Robert Husemann (rechts) mit seiner »Kulturratte« und Adrian Hülsmann führen durch das letzte Programm der »Einfach-so-Show«.
Puppenspieler Robert Husemann (rechts) mit seiner »Kulturratte« und Adrian Hülsmann führen durch das letzte Programm der »Einfach-so-Show«. Foto: Michael Welling

Mehr als neun Jahre lang bot das Format Monat für Monat vielen heimischen Kulturschaffenden, aber auch Künstlern aus dem Umland, ein Forum. Es gebe bei der Kulturwerkstatt ein neues Verfahren der Terminvergabe, so der langjährige Organisator Peter Bartsch, das keinen langfristig planbaren Termin jeweils am dritten Mittwoch im Monat ermöglicht habe. Aber ohne verbindliche Terminplanung sei die ehrenamtliche Arbeit der vielen Helfer hinter und den Künstlern vor den Kulissen nicht zu stemmen – wobei er ein Wiederaufleben nicht völlig ausschloss.

Viele Beiträge aus den Bereichen Musik, Tanz, Rezitation, Zauberei und Kabarett gibt es zum Abschluss zu bestaunen und beklatschen, und obwohl es ja die letzte Veranstaltung dieser beliebten Reihe ist, kommt kaum Wehmut auf. Dafür ist das Programm einfach zu abwechslungsreich und spannend. Natürlich ist auch Puppenspieler Robert Husemann mit seiner Handpuppe, der »Kulturratte, dabei – beide »Männer« der ersten Stunde. Zusammen mit Adrian Hülsmann führen sie locker durch den Abend.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.