Mitarbeiter schließt sich zum Schutz im Nebenraum ein Tankstelle überfallen

Paderborn (WB). Bei einem Überfall auf eine Tankstelle in Paderborn haben zwei Männer am frühen Montagmorgen Zigaretten und Spirituosen entwendet. Der anwesende Tankstellenmitarbeiter hatte sich während der Tatausführung in einem Nebenraum eingeschlossen und über den Notruf die Polizei alarmiert.

Symbolfoto.
Symbolfoto. Foto: Jörn Hannemann

Gegen 2.45 Uhr war die Polizei von dem Überfall auf die an der Detmolder Straße gegenüber dem Bruktererweg gelegene Tankstelle informiert worden. Der 25-jährige Angestellte hatte sich zu dem Zeitpunkt in einen Nebenraum der Tankstelle geflüchtet und dort eingeschlossen. Der junge Mann hatte zuvor einen lauten Knall gehört und bemerkt, dass zwei Männer gerade dabei waren, die verschlossene Eingangstür gewaltsam zu öffnen.

In der Folge konnte er deutliche Knallgeräusche und Scheibenklirren wahrnehmen. Als die ersten Polizeibeamten nur wenige Minuten später an der Tankstelle eintrafen, waren die Täter geflüchtet. Die Polizisten konnten feststellen, dass die beiden mit Kapuzenpullis vermummten Täter mit einem großen Stein die Eingangstür zertrümmert und anschließend das Diebesgut in einen mitgebrachten Rucksack gesteckt hatten.

Einer der beiden Täter ist etwa 1,85 bis 1,90 Meter groß, sein Komplize mit etwa 1,70 Meter deutlich kleiner. Ein Räuber führte während des Überfalls eine Schusswaffe mit sich. Zeugen, die am frühen Montagmorgen in Tatortnähe Verdächtiges beobachtet haben, sollen unter Tel. 05251/3060 die Polizei anrufen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.