Liborischrein verlässt erstmals seit dem Papstbesuch den Paderborner Dom Pilgerfeier mit Liborischrein

Paderborn (WB). Mit 3000 Jungendtagspilgern aus Frankreich und dem Liborischrein wurde Dienstag auf dem Paderborner Schützenplatz Eucharistie gefeiert.

Auf dem Schützenplatz mit dem Liborischrein im Zentrum der Verehrung fand zum Abschluss eine Eucharistiefeier statt.
Auf dem Schützenplatz mit dem Liborischrein im Zentrum der Verehrung fand zum Abschluss eine Eucharistiefeier statt. Foto: Jörn Hannemann

Es war der Höhepunkt des Begegnungsfestes am Dienstag in Paderborn, als erstmals seit dem Papstbesuch vor 20 Jahren der Liborischrein den Dom verließ und im Zentrum der Verehrung auf dem Schützenplatz stand.

Auf ihrem Weg zum Weltjugendtag in Krakau hatten die Jugendlichen aus Frankreich auf Einladung von Erzbischof Hans-Josef Becker in Paderborn einen Zwischenstopp für einen Tag eingelegt. Für einige Stunden herrschte in der Paderborner Innenstadt französische Fröhlichkeit mit den Farben der Trikolore.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Mittwoch, 20. Juli, im Westfalen-Blatt, Lokalausgabe Paderborn.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.