Unerwartete Probleme: Pflasterarbeiten ruhen derzeit Baustopp am Königsplatz

Paderborn (WB). Während die Arbeiten an dem neuen Königsbalkon über dem Imbiss Broer sowie rund um den Bau des neuen Zentralen Erschließungselementes zügig voranschreiten, sind die Pflasterarbeiten gerade unterbrochen worden. Wie die Stadt Paderborn am Dienstag mitteilte, weise die Betondecke, die sich im Bereich der Tiefgarage unter den Königsplätzen befindet, unerwartet große Höhenunterschiede auf. Deshalb lasse sich der Aufbau unter dem Pflaster nicht wie geplant umsetzen.

An den Königsplätzen sind die Pflasterarbeiten vorerst eingestellt worden. Grund sind Probleme mit den Höhen.
An den Königsplätzen sind die Pflasterarbeiten vorerst eingestellt worden. Grund sind Probleme mit den Höhen. Foto: Besim Mazhiqi

Für einen großen Teil der Königsplätze müsse die vorhandene Planung daher angepasst werden, um mit dem neuen Pflaster nicht über dem Niveau der Hauseingänge auszukommen. »Wir haben zu Beginn der Planung an vielen Stellen Probebohrungen gemacht, um die Höhe der Betondecke festzustellen«, erklärt die Amtsleiterin des Straßen- und Brückenbauamtes, Margit Hoischen. Allerdings seien die Abweichungen der Höhen zwischen den einzelnen Probelöchern hoch. Daraufhin zusätzlich durchgeführte Bohrungen bestätigen dieses Problem für einen Großteil der Flächen auf den Königsplätzen. Es habe sich herausgestellt, dass in den 1970er Jahren abweichend von den damaligen Plänen, die der Verwaltung vorliegen, gebaut wurde.

»In der vergangenen Woche haben wir an vielen Stellen weitere Bohrkerne gezogen und können die Höhe der Betondecke jetzt hinreichend genau abbilden. Wir arbeiten mit Hochdruck an der Anpassung der Ausführungsplanung, die wir der Baufirma an die Hand geben können, damit die Arbeiten an den Oberflächen schnell wieder aufgenommen werden«, sagt der zuständige Bauleiter des Straßen- und Brückenbauamtes, Roland Forner. Die Stadt geht derzeit davon aus, dass die Planung Ende der nächsten Woche schon soweit fortgeschritten ist, dass sie genauere Informationen geben kann. Solange pausieren die Arbeiten an den Oberflächen nun vorerst.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.