Paderborner Bürgerschützen und britische Soldaten gestalten Festparade Geburtstagsfeier mit viel Wehmut

Paderborn (WB). 700 Schützen, Soldaten und Musiker sind am Freitagabend mitten im April in einem Festmarsch durch die Stadt gezogen – und doch ist kein Schützenfest. Mit Uniformen, Marschmusik, Hymnen und Festreden wird Geburtstag gefeiert.

700 Schützen, Soldaten und Musiker sind durch die Stadt gezogen.
700 Schützen, Soldaten und Musiker sind durch die Stadt gezogen. Foto: Hannemann

Der Paderborner Bürger-Schützen-Verein (PBSV, 4000 Mitglieder) und britische Soldaten der 20. Panzergrenadierbrigade haben vor fünf Jahren eine Paten- und Freundschaft begründet.

Wenige Monate vor Beginn des britischen Rückzugs aus Paderborn, der mit der Aufgabe der Alanbrooke-Kaserne in diesem Herbst startet, hat sich am Abend auch schon ein wenig Wehmut in die Geburtstagsfeier gemischt.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie am Samstag, 16. April, im WESTFÄLISCHEN VOLKSBLATT.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.