Stromversorgung gerät in Brand – Feuerwehr zweieinhalb Stunden im Einsatz Feuer im Generalvikariat

Paderborn (WB). Die Feuerwehr ist am frühen Monatgmorgen zu einem Kellerbrand in das Erzbischöfliche Generalvikariat gerufen worden. In einem Kellerraum hatten eine so genannte unabhängige Stromversorgung (USV) sowie die angrenzenden Bereiche Feuer gefangen.

Symbolfoto.
Symbolfoto. Foto: dpa

Über eine Brandmeldeanlage wurden die Einsatzkräfte alarmiert. Wehrleute der Feuerwache Nord und Süd rückten zur Einsatzstelle aus. Starker Rauch drang aus den Räumen ins Freie. Unter Atemschutz drangen die Feuerwehrleute schnell zum Einsatzort und hatten die Flammen schnell im Griff. Auch die automatische Löschanlage hatte ausgelöst.

Aufgrund der verwinkelten Raumsituation dauerte das Belüften der Räume eine ganz Weile. Erst nach zweieinhalb Stunden war der Einsatz der 20 Feuerwehrmänner beendet. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.