Fünfter Hövelhofer Berufemarkt im September im Schützen- und Bürgerhaus Zwangloses Kennenlernen

Hövelhof (WB). Meister trifft künftigen Azubi: Auch in diesem Jahr findet wieder ein Hövelhofer Berufemarkt statt. Im September präsentieren sich wieder zahlreiche Firmen möglichen neuen Mitarbeitern.

Bei einem früheren Hövelhofer Berufemarkt haben Vincent und Daniel (von links) beobachtet, wie ihr Schulkamerad Mertkan am Stand von Holzbau Förster den Hammer schwang. Firmenchef Udo Förster (rechts) gab dazu Tipps.
Bei einem früheren Hövelhofer Berufemarkt haben Vincent und Daniel (von links) beobachtet, wie ihr Schulkamerad Mertkan am Stand von Holzbau Förster den Hammer schwang. Firmenchef Udo Förster (rechts) gab dazu Tipps. Foto: Jörn Hannemann

Der Hövelhofer Berufemarkt hat sich mittlerweile fest im Kalender der Sennegemeinde etabliert. Auch in diesem Jahr ist es den Initiatoren der Sennegemeinde Hövelhof, der Krollbachschule, der Franz-Stock-Realschule und dem Ausbildungsnetzwerk BANG Hövelhof, ein besonderes Anliegen, den Schülerinnen und Schülern die Ausbildungspower der Sennegemeinde zu präsentieren.

Am 19. September findet zum fünften Mal die Ausbildungsplatzmesse im Schützen- und Bürgerhaus, von-der-Recke-Straße 40 in Hövelhof statt.

Attraktiv für kleine und große Unternehmen

Der Berufemarkt ist für große und kleine und mittelständische Unternehmen gleichermaßen attraktiv, da ihnen schon gegen eine Messestandgebühr in Höhe von 25 Euro die Möglichkeit geboten wird, ihre Mitarbeiter der Zukunft kennenzulernen.

Erfahrungsgemäß versprechen Veranstaltungen dieser Art einen großen Erfolg, da offene Stellen durch die lockere und unkomplizierte Atmosphäre auf der Berufe­messe schneller besetzt werden können als durch die üblichen, aufwendigen Ausschreibungsverfahren. Gründe dafür sind unter anderem, dass sich die Personalentscheider und die Bewerber ungezwungen und zunächst unverbindlich kennen lernen können. Alle Schülerinnen und Schüler der Klassen acht bis zehn aus den Hövelhofer Schulen können sich auf dem Berufemarkt informieren.

Darüber hinaus sind auch Schülerinnen und Schüler aus den Schulen der umliegenden Kommunen und Städte ebenfalls willkommen.

Viele regionale Aussteller

Wie schon in den vergangenen Jahren präsentiert sich bei der fünften Auflage des Hövelhofer Berufemarktes eine Vielzahl regionaler Aussteller von 15 bis 18 Uhr. Passend umrahmt wird die Veranstaltung durch die attraktiven Räumlichkeiten des Schützen- und Bürgerhauses und ein spannendes Begleitprogramm.

Es werden sowohl namhafte Unternehmen aus den technologieorientierten Branchen als auch kleine und mittelständische Unternehmen über die Möglichkeiten in ihren Unternehmen informieren

Beim erfolgreichen vierten Hövelhofer Berufemarkt im Oktober 2017 haben sich etwa 440 Schülerinnen und Schüler bei 45 Unternehmen informiert und vorgestellt.

Interessierte Unternehmen können sich bis zum 20. März anmelden. Weitere Informationen dazu erhalten Interessenten im Internet oder von Manuela Ishorst, Sennegemeinde Hövelhof, Tel. 05257/5009129, E-Mail manuela.ishorst@hoevelhof.de.

www.hoevelhof.de

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.