Zusammenstoß zweier Autos bei Delbrück – weitere Insassin (62) schwebt in Lebensgefahr – mit Video Zwei Frauen (80/89) kommen bei Unfall auf B64 ums Leben

Delbrück (WB). Zwei Frauen sind am Donnerstagmittag bei einem Verkehrsunfall bei Delbrück ums Leben gekommen. Eine weitere Frau wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen.

Im Delbrücker Ortsteil Hagen ist es am Donnerstag zu einem schweren Unfall gekommen.
Im Delbrücker Ortsteil Hagen ist es am Donnerstag zu einem schweren Unfall gekommen. Foto: Jörn Hannemann

Gegen 13.15 Uhr war eine 62-jährige Fordfahrerin auf der Bundesstraße aus Richtung Rietberg unterwegs. In dem Kleinwagen befanden sich auf dem Beifahrersitz noch eine 89-jährige und im Fond eine 80-jährige Frau.

Etwa 100 Meter hinter der Einmündung Nordhagener Straße geriet die Autofahrerin aus ungeklärter Ursache nach links in den Gegenverkehr. Dort kam ihr eine 23-jährige Hyundaifahrerin entgegen. Beide Autos prallten mit den Fahrerseiten zusammen.

Der Hyundai schlingerte noch rund 50 Meter weiter und rutschte dann rechtsseitig in eine Böschung. Der Fiesta kam durch die Kollision ins Schleudern dreht sich, prallte mit der Beifahrerseite gegen einen Straßenbaum und rutschte dann ebenfalls die kleine Böschung hinunter, wo er völlig zerstört neben einem Radweg zum Stillstand kam.

Während die junge Autofahrerin mit  leichteren Verletzungen mit einem Rettungswagen für weitere ärztliche Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht wurde, kam für die Beifahrerin und die auf der Rückbank sitzende Frau im Ford jede Hilfe zu spät. Sie starben an der Unfallstelle.

Die Fahrerin des Fords wurde schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber in eine Bielefelder Klinik geflogen.

Die Bundesstraße war für drei Stunden in beide Richtungen komplett gesperrt. Inzwischen ist die Straße wieder freigegeben.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder