Josef Klocke gibt Amt des stellvertretenden Zugführers an Benedikt Schmertmann ab »ABC-Zug hat sich einen guten Ruf erworben«

Delbrück (WB/al). Eine Veränderung in der Führungsspitze des ABC-Zuges sowie der Rückblick auf das Jahr 2017 standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung dieser Abteilung der Feuerwehr Delbrück.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des ABC-Zuges wurde Benedikt Schmertmann (von links) zum neuen stellvertretenden Zugführer ernannt. Er übernimmt das Amt von Josef Klocke und komplettiert das Führungstrio mit Zugführer Matthias Strunz und dem stellvertretenden Zugführer Jörg Brunnert.
Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des ABC-Zuges wurde Benedikt Schmertmann (von links) zum neuen stellvertretenden Zugführer ernannt. Er übernimmt das Amt von Josef Klocke und komplettiert das Führungstrio mit Zugführer Matthias Strunz und dem stellvertretenden Zugführer Jörg Brunnert. Foto: Axel Langer

»In den 15 Jahren seit der ABC-Zug besteht hat sich die zentrale Stationierung in Delbrück als sehr positiv herausgestellt. Die Fachkräfte des ABC-Zuges haben sich kreisweit einen guten Ruf erworben«, sagte Zugführer Matthias Strunz zu Beginn des Treffens, zu dem 87 Mitglieder und viele Ehrengäste gekommen waren.

Strunz dankte der neuen Delbrücker Wehrführung für den angenehmen Umgang und die Einbindung in wichtige Entscheidungen, und er kündigte an, dass sich die ABC-Züge in Ostwestfalen einheitlich aufstellen wollen. Hierzu wurde ein neuer Arbeitskreis bei der Bezirksregierung eingerichtet. Aber auch für die Delbrücker Feuerwehr sieht Strunz Positives: »Der ABC-Zug ist ein wichtiges Bindeglied zwischen den Löschzügen und fördert die Zusammenarbeit.«

Im Vordergrund des Jahresberichtes von Benedikt Schmertmann standen zahlreiche Aus- und Weiterbildungen sowie umfangreiche Übungen. Im vergangenen Jahr wurde der gesamte Zug zwei Mal zu Gefahrstoffunfällen mit Lkws alarmiert. Hinzu kamen vier weitere Einsätze für die Erkunder, um unbekannte Flüssigkeiten oder unklare Geruchsentwicklungen zu identifizieren.

Vom Start des ABC-Zuges an gehörte Josef Klocke zur Führungsspitze der Spezialeinheit. Nun stellte er seinen Posten als stellvertretender Zugführer zur Verfügung, wird aber der Erkundergruppe erhalten bleiben. »Josef Klocke hat großen Anteil daran, dass der ABC-Zug so gut dasteht«, sagte Delbrücks Wehrführer Johannes Grothoff zum Dank.

Für zunächst sechs Jahre wurde Benedikt Schmertmann zum neuen stellvertretenden Zugführer ernannt. Er komplettiert das Trio um Zugführer Matthias Strunz und den stellvertretenden Zugführer Jörg Brunnert. »Benedikt Schmertmann hat sich mit großem Engagement für die Aufgabe qualifiziert«, so Grothoff. Außerdem berief der stellvertretende Kreisbrandmeister Christoph Müller den Geschäftsführer der Aabachtalsperre, Rainer Gutknecht, zum Fachberater ABC.

Müller sagte, dass die Bereiche Messen, Dekontamination und Warnen gut funktionierten. Stiefkind sei die Gefahrenabwehr gewesen, um die sich von sofort an die Freiwilligen Feuerwehren aus Büren und Bad Wünnenberg kümmern würden.

Zum neuen Schriftführer wurde Christian Wiesing gewählt, neuer Stellvertreter ist Tobias Münsterteicher. Im Amt des zweiten Kassierers wurde Elmar Schniedermeier bestätigt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.