KFD Anreppen lässt es in der bunt geschmückten Dorfhalle kräftig krachen Frauen machen »Krawall im Stall«

Delbrück (WB). Mit einer Premiere begann der Frauenkarneval in Anreppen unter dem Motto »Krawall im Stall – wir Frauen feiern Karneval!« in der geschmückten Dorfhalle in Anreppen: Heidi Hilleke, ehemaliges Mitglied der Spielschar, hatte zur Melodie des Schneewalzers ein Karnevalslied gedichtet, das erstmalig vorgestellt und gleich von allen Närrinnen lautstark mitgesungen wurde.

Der Prinz als Praktikant: Fabian I. Maduch musste sich um die Tiere auf dem Bauernhof in Anreppen kümmern. Unterstützt wurde er dabei von (von links) Carmen Schmitt-Krowartz, Andrea Fraune und Stefanie Rausch.
Der Prinz als Praktikant: Fabian I. Maduch musste sich um die Tiere auf dem Bauernhof in Anreppen kümmern. Unterstützt wurde er dabei von (von links) Carmen Schmitt-Krowartz, Andrea Fraune und Stefanie Rausch.

Auch Ehrungen standen auf dem Programm. Einen bunten Blumenstrauß erhielt Monika Schütte für ihr 22-jähriges Engagement in der Spielschar, in der sie mit ihrem Ideenreichtum und ihren Näh- und Moderationskünsten immer wieder zum guten Gelingen der Karnevalsabende beigetragen hat. Liane Plaß sowie Andrea Fraune erhielten ebenfalls einen karnevalistischen Blumenstrauß für ihr langjähriges und tatkräftiges Engagement für den Frauenkarneval in Anreppen.

Es folgte eine schwungvolle Mischung aus Tänzen, Sketchen, Büttenreden und stimmungsgeladenen Schunkelrunden. Vor der bunten Kulisse mit Bauernhof und verschiedensten Tieren führte Monika Schütte mit kleinen Anekdoten oder auch dem ein oder anderen netten Seitenhieb durchs Programm. Dabei wurde die Spielschar wieder von zahlreichen Helferinnen, den ehemaligen Prinzen sowie Petra Kämper und Birgit Ploch unterstützt. Prinz Fabian I. Maduch kam gleich zu Beginn ins Schwitzen, als er sich um die Bauernhoftiere und ihre kleinen Macken kümmern musste.

Beim Sketch »Das Orchester« bewiesen Carmen Schmitt-Krowartz als Dirigentin sowie Andrea Fraune, Magdalene Scholz, Petra Börnemeier und Silke Westheide als Orchestermitglieder ihr Talent. Rafaela Sunder und Doris Kohrs lästerten als »Lisbeth und Thea« über Geschichten aus dem Dorfleben und philosophierten darüber, ob Delbrück mit den vielen Kreisverkehren Paderborn nicht langsam als »Kreisstadt« ablösen müsste.

Nicole Schulte, Anja Koch, Liane Plaß und Stefanie Rausch zeigten eine Lehrstunde in Verkaufsfragen. Neben vielen weiteren Sketchen und Tanzeinlagen wurden noch weitere Premieren gefeiert. Erstmals traten die Kindergarde Lippefunken, das Männerballett Grün-Weiße Lippehüpfer sowie das Solomariechen Pia Steffens auf und sorgten für Jubelstürme.

Ebenso stürmisch wurde die unvergleichliche Mechthild Troja als Erna Schimmelpfennig gefeiert, die an diesem Abend ihr neues, umjubeltes Programm vorstellte. Als weitere echte Highlights des Abends begeisterten Pastor Martin Göke mit seiner Büttenrede sowie die Hurricans, die blau-weiße und die rot-weiße Garde, die das Programm mit ihren tollen und bejubelten Tanzdarbietungen abrundeten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.