Markus I. Berhorn erklimmt den Narrenthron Delbrück umjubelt neuen Prinzen

Delbrück (WB). Ostwestfalens Narrenhochburg Delbrück hat einen neuen Prinzen Karneval: Markus I. (Berhorn) steht jetzt an der Spitze des gut 1000 Mitglieder starken Karnevalvereins »Eintracht Delbrück von 1832«.

Von Jürgen Spies
Der neue Prinz Karneval, Prinz Markus I. (Berhorn), freut sich riesig. Er steht jetzt ein Jahr lang an der Spitze des Delbrücker Karnevalvereins Eintracht.
Der neue Prinz Karneval, Prinz Markus I. (Berhorn), freut sich riesig. Er steht jetzt ein Jahr lang an der Spitze des Delbrücker Karnevalvereins Eintracht. Foto: Jürgen Spies

In einer turbulent-fröhlichen gut vierstündigen Non-Stop-Kappensitzung in der vollbesetzten Stadthalle wurde der 42-Jährige als Nachfolger von Prinz Georg III. (Voss) proklamiert. Der neue Fürst des Frohsinns ist verheiratet (Ehefrau Jessica; zwei Söhne) und weiß um die Ehre, nun ein Jahr lang den ältesten Karnevalverein im Bund Westfälischer Karneval anzuführen.

Markus I. ist Bankbetriebswirt und dem Delbrücker Karneval seit vielen Jahren als Aktiver in den Umzügen, als Wagenbauer und als Helfer hinter den Kulissen eng verbunden. Der närrische Blaublüter spielt Fußball bei den Alten Herren des Delbrücker SC (DSC), gehört dem Vorstand des DSC an, ist aber auch anderweitig aktiv; er läuft Marathon, fährt Ski, wandert, kegelt regelmäßig und gehört der Schützenbruderschaft Delbrück seit 25 Jahren an.

Eingebettet war die Prinzenproklamation wieder in ein Programm der Extraklasse, das dem durchweg kostümierten und feiererprobten gut 1000-köpfigen Publikum gefiel. Stimmungsmäßig macht den Delbrückern so leicht niemand etwas vor. Neben den vielen Akteuren, Garden und Showtanzformationen aus Delbrück und dem Stadtverband Delbrücker Karnevalisten traten als TV-bekannte Gäste Comedian und Kabarettist »Bauer Schulte-Brömmelkamp« alias André Hölscher, das Gesangsduo »De Huusmeister vum Bundestach« aus dem Rheinland sowie Schlägersängerin Annabel Anderson auf.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.