Feuerwehr verhindert Übergreifen der Flammen auf Wohnhäuser Auto brennt unter Carport aus

Delbrück (WB). Dank schnellen Eingreifens der Delbrücker Feuerwehr ist am frühen Neujahrsmorgen aus einem Carportbrand kein Großbrand geworden. An der Karlstraße in Delbrück brannte ein Doppelcarport. Die Einsatzkräfte konnten ein Übergreifen der Flammen auf zwei angrenzende Wohnhäuser verhindern.

Feuerwehrleute lsöchen das Auto.
Feuerwehrleute lsöchen das Auto. Foto: Axel Langer

Nicht mehr zu retten war hingegen das unter dem Carport abgestellte Fahrzeug. Der VW Passat brannte aus. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 45 000 Euro.

Um 1.33 Uhr heulten die Sirenen und riefen die Einsatzkräfte aus Delbrück, Ostenland und Lippling in die Karlstraße. In einer sehr engen Stichstraße war aus unbekannter Ursache der Doppelcarport in Brand geraten. Beim Eintreffen der ersten der etwa 40 Feuerwehrleute brannte der Unterstellplatz bereits lichterloh. Die Flammen schlugen meterhoch und waren weithin sichtbar.

Wegen der beengten Örtlichkeit erwies das Löschen als aufwendig, doch es gelang den Feuerwehrleuten schnell, die Flammen unter Kontrollen zu bekommen. Das Feuer hatte auf eine Hecke übergegriffen und bedrohte die zwei Häuser. Deren Bewohner hatten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen können.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.