Erste Stadtmeisterschaft im Beach-Tennis in Steinhorst am 11. Juli Tennis im tiefen Sand

Delbrück-Steinhorst (WB). »Spiel, Satz und Sieg« heißt es am Samstag, 11. Juli, in Steinhorst. Wer denkt, dass die Aktiven des Tennisclubs auf ihrer angestammten Anlage um Punkte und Spiele kämpfen, täuscht sich: Austragungsort ist ab 14 Uhr das Beachvolleyball-Feld auf dem Dorfplatz.

Von Axel Langer
Bereiten die erste Stadtmeisterschaft im Beach-Tennis am Samstag, 11. Juli, auf dem Steinhorster Beach-Volleyball-Feld vor (von links): Meinolf Sandbothe vom Tennisclub, Lisa-Marie Hoppe vom Stadtsportverband, Theresa Wittreck und Valerie Potthoff vom Tennisclub, Andreas Stüker vom Club »Eiskalt« und Gisbert Krukenmeier vom Steinhorster Heimatverein.
Bereiten die erste Stadtmeisterschaft im Beach-Tennis am Samstag, 11. Juli, auf dem Steinhorster Beach-Volleyball-Feld vor (von links): Meinolf Sandbothe vom Tennisclub, Lisa-Marie Hoppe vom Stadtsportverband, Theresa Wittreck und Valerie Potthoff vom Tennisclub, Andreas Stüker vom Club »Eiskalt« und Gisbert Krukenmeier vom Steinhorster Heimatverein. Foto: Axel Langer

Gespielt wird bei der von den Steinhorstern selbst kreierten Sportart allerdings nach Volleyballregeln. Bei den vom Tennisclub Steinhorst erstmals veranstalteten Stadtmeisterschaften kann jeder Interessierte mitspielen.

Zu einem Beach-Tennis-Team gehören drei Spieler, die sich – wie im Volleyball – den Spielball innerhalb ihrer Spielhälfte zuspielen dürfen. Der dritte Ballwechsel muss dann wieder über das Netz ins gegnerische Feld gespielt werden. Lediglich der Aufschlag muss direkt über das Netz geschlagen werden. Gespielt wird mit Soft-Tennisbällen, die sonst bei Kleinfeld-Spielen eingesetzt werden. Die Bälle stellt der Tennisclub. Auch Tennisschläger können sich Spieler beim Tennisclub für das Turnier ausleihen.

»Wir werden die erste Stadtmeisterschaft in zwei Kategorien ausspielen. Einmal gibt es eine Wertung für aktive Tennisspieler und eine weitere für alle anderen Interessierten«, erklärt Lisa-Marie Hoppe vom Stadtsportverband. Die Spielregeln sind eine Eigenkreation der Steinhorster, die sich die Kombination aus Tennis und Volleyball ersonnen haben. In beiden Spielkategorien warten Pokale auf die Sieger.

Spielort ist die im Jahr 2008 entstandene Beachvolleyball-Anlage auf dem Dorfplatz. Dazu gehören eine Toilettenanlage und inzwischen auch einige Bänke. Die Jagd auf den ersten Stadtmeistertitel beginnt am 11. Juli um 14 Uhr, der bis dahin noch richtig auf Vordermann gebracht wird. Der Sand des Volleyballfeldes wird gereinigt, weitere Bänke sollen noch aufgestellt werden. Das Turnier dauert bis gegen 18 Uhr.

Interessierte Mannschaften (drei Spieler und ein möglicher Auswechselspieler) können sich unter beach@tc-steinhorst.de anmelden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.