Delbrücker kollidiert beim Abbiegen mit Wagen einer vierköpfigen Familie 82-jähriger Motorradfahrer schwebt in Lebensgefahr

Delbrück (WB). Mit lebensgefährlichen Verletzungen ist Sonntagnachmittag ein 82-jähriger Motorradfahrer aus Delbrück mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Gilead nach Bielefeld-Bethel geflogen werden.

Lebensgefährliche Verletzungen zog sich ein 82-jährige Motorradfahrer bei einem schweren Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich Hövelhofer Straße/Schubertstraße in Ostenland zu. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Bielefelder Spezialklinik geflogen.
Lebensgefährliche Verletzungen zog sich ein 82-jährige Motorradfahrer bei einem schweren Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich Hövelhofer Straße/Schubertstraße in Ostenland zu. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Bielefelder Spezialklinik geflogen. Foto: Axel Langer

Der Fahrer einer BMW-Maschine hatte nach Polizeiangaben beim Abbiegen einen Pkw übersehen und war mit diesem kollidiert. Der Senior schlug auf der Fahrbahn auf und blieb mitten auf der Fahrbahn liegen, der VW Golf rutschte nach rund 50 Metern nach rechts in den Graben.

Das Motorrad schleuderte weiter, durchbrach einen Gartenzaun und blieb schließlich im Vorgarten eines Wohnhauses auf der linken Seite liegen. Das Vorderrad des Motorrades war bei dem Unfall abgerissen worden. Die Trümmer verteilten sich auf einer Länge von etwa 50 Metern.

Der 45-jährige Familienvater aus dem Golf, seine Ehefrau (35) und die beiden zwei- und fünfjährigen Kinder wurden vorsorglich in Paderborner Krankenhäuser transportiert. Die Polizei geht von einem Schaden von 15 000 Euro aus.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.