23-Jähriger aus Lichtenau hatte die B64 überqueren wollen Fußgänger bei Verkehrsunfall getötet

Delbrück/Lichtenau (WB). Ums Leben gekommen ist ein Fußgänger in der Nacht zum Sonntag, als er beim Überqueren der Bundesstraße 64 in Delbrück von einem Auto erfasst wurde.

Foto: Sebastian Schwake

Nach Polizeiangaben war ein 27-jähriger Seatfahrer gegen 3.30 Uhr auf der Bundesstraße 64 in Richtung Rietberg unterwegs. Nachdem er die Kreuzung B 64/Boker Straße passiert hatte, sei es in Höhe der sich unmittelbar anschließenden Fußgängerfurt zum Zusammenstoß mit dem Fußgänger, einem 23.Jährigen aus Lichtenau, gekommen. Dieser hatte laut Polizei die B 64 überqueren wollen.

Der Mann sei von dem Auto erfasst worden und gegen die Frontscheibe des Fahrzeugs geprallt.

Der Autofahrer erlitt einen Schock und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren werden. Sein Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

Die Kreuzung war für etwa drei Stunden gesperrt.

In Geseke war erst am Freitagabend ein Fußgänger bei einem Unfall getötet worden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.