Autobahn bei Büren war stundenlang gesperrt Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A44

Büren/Geseke (WB). Auf der A44 zwischen Büren und Geseke in Fahrtrichtung Dortmund hat es am Montag einen tödlichen Unfall gegeben.

Das Führerhaus des verunglückten Lastwagen wurde bei dem Aufprall stark zerstört.
Das Führerhaus des verunglückten Lastwagen wurde bei dem Aufprall stark zerstört. Foto: Johannes Büttner

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen fuhr ein 53-jähriger LKW-Fahrer aus Nordhausen gegen 9:30 Uhr auf der A44 in Fahrtrichtung Dortmund. In Höhe der Anschlussstelle Büren hatte sich aufgrund einer Baustelle ein Rückstau gebildet. Der LKW-Fahrer fuhr auf den am Stauende befindlichen LKW eines 57-Jährigen aus Zeulenroda-Triebes auf. Der 53-Jährige wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und getötet. Der 57-Jährige blieb unverletzt.

Die Autobahn war wegen der Bergungs- und Reinigungsmaßnahmen in Fahrtrichtung Dortmund gesperrt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.