Überholmanöver endet mit Totalschaden Fahranfänger überschlägt sich mit Auto

Büren (WB). Nachdem er mit einem gefährlichen und verbotenen Überholmanöver am Dienstag in Büren einen Unfall verursacht hat, muss ein Fahranfänger seinen Führerschein abgeben. Das hat die Polizei mitgeteilt

Symbolfoto.
Symbolfoto. Foto: Frank Spiegel

Nach Angaben von Zeugen hatte der 18-Jährige, der erst seit September im Besitz der Fahrerlaubnis ist, auf der Fahrt von Brenken in Richtung Büren auf der Brenkener Straße vor einer Kurve im Überholverbot ein vor ihm fahrendes Auto überholt. Kurz vor dem Ende der Überholverbotsstrecke, wenige hundert Meter vor dem Ortseingang Büren, überholte der junge Mann trotz Verbotes in einer lang gezogenen Rechtskurve erneut ein Auto.

Ein entgegenkommender Fahrer musste nach rechts ausweichen und bis zum Stillstand abbremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Beim Wiedereinscheren verlor der 18-jährige Toyotafahrer die Kontrolle und schleuderte nach rechts in den Straßengraben. Hier überschlug sich das Auto und kam auf dem Dach auf einem Acker zum Stillstand.

Der Fahrer wurde leicht verletzt. Am Auto entstand Totalschaden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Führerschein sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.