Bürener entwickeln Fahrwerk für Kurzstreckenflugzeug Heggemann international erfolgreich

Büren (WV). Die Heggemann AG am Airport Paderborn-Lippstadt hat sich einen millionenschweren internationalen Auftrag gesichert.

Freuen sich über den Erfolg: (von links) Robert Heggemann, Robert Palaic und Dr. Christian Howe.
Freuen sich über den Erfolg: (von links) Robert Heggemann, Robert Palaic und Dr. Christian Howe. Foto: WV

Das Unternehmen entwickelt für das in der Türkei ansässige Unternehmen TRJet das Fahrwerk für das Kurzstreckenflugzeug TRJ328. Die Maschine mit bis zu 32 Sitzplätzen, zeichnet sich dadurch aus, dass sie sehr kurze und auch unbefestigte Start- und Landebahnen nutzen und beispielsweise sogar auf Sand oder Gras starten und landen kann.

Drei weitere große Unternehmen aus Deutschland, Japan und Frankreich – die Weltmarktführer in diesem Bereich – hatten sich ebenfalls auf die internationale Ausschreibung hin beworben. Der Zuschlag ging schließlich nach Büren.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie am Donnerstag, 21. Juli, im WESTFALEN-BLATT, Lokalteil Büren.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.