Schwerer Unfall auf der A 44 Auto gerät unter Sattelzug

Büren (WB). Zu einem schweren Unfall kam es am Freitagabend auf der A 44 im Kreis Paderborn. Ein 40-Jähriger wurde dabei lebensgefährlich verletzt.

Gegen 22.09 Uhr, befuhr ein 40-jähriger Deutscher mit seinem VW Golf die A 44 in Fahrtrichtung Kassel. Zwischen den Anschlussstellen Geseke und Büren geriet er mit seinem Pkw, aus bisher ungeklärter Ursache, unter den Sattelauflieger eines vor ihm fahrenden Sattelzuges aus Tschechien. Der 50-jährige tschechische Fahrer des Sattelzuges bemerkte zwar den Aufprall, konnte den festgeklemmten VW Golf in den Seitenspiegeln aber nicht erkennen, so dass er seine Fahrt noch  500 Meter weit fortsetzte. Erst dann konnte er Rauch in seinen Seitenspiegeln erkennen und hielt sofort an.

Der Fahrer des VW Golf wurde durch den Aufprall in seinem Pkw eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt. Er musste durch die Feuerwehr Büren-Steinhausen aus dem Fahrzeug befreit werden. Der Fahrer wurde in ein Krankenhaus nach Paderborn gebracht.  Für die Zeit der Unfallaufnahme war die Richtungsfahrbahn Kassel für eine Stunde voll gesperrt. Es entstand ein Rückstau von zwei Kilometern. Die Höhe des Sachschadens wird auf 40.000 Euro geschätzt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.