Einrichtung wird zurückgebaut JVA Büren: Versetzung der Beschäftigten beginnt

Büren (WB/bex). Das Justizministerium hat am Donnerstag die 115 Beschäftigten der JVA Büren darüber informiert, wie es mit ihnen nach der Aufgabe des Strafvollzuges vor Ort und der Umwandlung der Einrichtung in eine Abschiebehaftanstalt weitergehen soll.

Dazu war der Leiter der Abteilung Strafvollzug, Herbert Schenkelberg, nach Büren gekommen.

Die JVA-Bediensteten erhalten einen Fragebogen, auf dem sie drei andere Strafvollzugseinrichtungen als mögliche künftige Arbeitsplätze ihrer Wahl angeben können. Bis zum 8. Dezember sollen die Angaben ausgewertet, die Stellenbesetzungen bis Ende März 2015 vollzogen werden. Im ersten Halbjahr soll auch die JVA Büren zurückgebaut werden. Damit sie nicht mehr den Charakter eines Gefängnisses hat, werden unter anderem Gitter und Stacheldraht entfernt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.