Tambourcorps Fürstenberg ehrt Mitglieder Langjährige Treue belohnt

Bad Wünnenberg (WB). Seine Generalversammlung zum Jahresanfang hat das Tambourcorps Fürstenberg genutzt, sich bei zahlreichen Mitgliedern für ihre langjährige Treue zu bedanken. Auch das 90-jährige Bestehen des Vereins war ein wichtiges Thema.

Das Bild zeigt den Vorstand mit den Jubilaren (von links): Tambourmajor Martin Köhler, Frank Hötger (stellvertretender Vorsitzender Kreismusikerbund), Stefan Bange, Florian Schütte, Felix Henkel, Sven Münster, Marc Mause, 3. Tambourmajor Michael Mühle, Markus Norbel, Detlef Jansen, Geschäftsführer Jens Broer, Tobias Broer, 2. Vorsitzender Thorsten Günther und Vorsitzender Ludger Greifenhagen.
Das Bild zeigt den Vorstand mit den Jubilaren (von links): Tambourmajor Martin Köhler, Frank Hötger (stellvertretender Vorsitzender Kreismusikerbund), Stefan Bange, Florian Schütte, Felix Henkel, Sven Münster, Marc Mause, 3. Tambourmajor Michael Mühle, Markus Norbel, Detlef Jansen, Geschäftsführer Jens Broer, Tobias Broer, 2. Vorsitzender Thorsten Günther und Vorsitzender Ludger Greifenhagen.

Vorsitzender Ludger Greifenhagen und Tambourmajor Martin Köhler berichteten über das abgeschlossene 90-jährige Jubiläumsjahr mit insgesamt 22 offiziellen Auftritten. Höhepunkt dabei war das Jubiläumsfest im April 2017. In besonderer Erinnerung bleibt das große Zusammenspiel aller Gastvereine vor beeindruckender Kulisse im Schlosspark des Grafen von Westphalen bei herrlichem Sonnenschein.

Der stellvertretende Vorsitzende des Volksmusikerbundes im Kreisverband Paderborn, Frank Hötger, zeichnete zahlreiche Mitglieder aus und bestätigte die hohe Qualität der Ausbildung der jungen Spielleute des Tambourcorps. Diese wird durch den Verein in Eigenverantwortung getragen, wodurch der Verein seiner sozialen und musikalischen Verantwortung besonders nachkommt.

»Nicht einfach, junge Leute zu motivieren«

»In der heutigen Zeit ist es nicht immer einfach, junge Leute zu motivieren, ein Instrument zu erlernen und am Vereinsleben teilzunehmen. Deshalb freut es mich umso mehr, die Ehrungen der aktiven Spielleute heute vornehmen zu dürfen«, so der stellvertretende Vorsitzende des Kreismusikerbundes.

Für zehn Jahre aktive Mitgliedschaft wurden Felix Henkel, Marc Mause, Florian Schütte und Sven Münster geehrt. Sie erhielten die Ehrennadel in Bronze sowie die entsprechende Urkunde des Volksmusikerbundes NRW.

Für 20 Jahre aktive Mitgliedschaft wurde der Jugendausbilder Flöte, Stefan Bange, mit der Ehrennadel in Altsilber und der Urkunde des Volksmusikerbundes NRW ausgezeichnet.

Für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft erhielten Jens Broer, Tobias Broer, Markus Norbel und Michael Mühle die Ehrennadel in Silber sowie die Urkunde des Volksmusikerbundes.

Für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft wurde die Landesurkunde mit Ehrennadel an Detlef Jansen überreicht.

Der Verein konnte sich somit über insgesamt 200 Jahre aktives Musizieren seiner geehrten Mitglieder freuen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.