Naturschützer entlässt Vögel in Freiheit Auswilderung geglückt

Altkreis Büren (WB/han). Einen Rotmilan und eine Schleiereule haben Wilfried und Mathilde Limpinsel in die Freiheit entlassen. Die Tierschützer päppeln in ihrer Auffangstation »Essenthoer Mühle« mit viel Geduld verletzte Eulen und Greifvögel auf.

Gleich ist der Moment gekommen: Gespannt beobachten die Viertklässler der Grundschule Welver-Borgeln, die zur Zeit ihre Klassenfahrt im Jugendwaldheim Ringelstein verbringen, wie Wilfried Limpinsel den Rotmilan in die Freiheit entlässt.
Gleich ist der Moment gekommen: Gespannt beobachten die Viertklässler der Grundschule Welver-Borgeln, die zur Zeit ihre Klassenfahrt im Jugendwaldheim Ringelstein verbringen, wie Wilfried Limpinsel den Rotmilan in die Freiheit entlässt. Foto: Jörn Hannemann

Das Ehepaar hat arbeitsreiche Monate hinter sich. Mehr als 165 Eulen, Greifvögel und Störche haben sie 2015 gesund gepflegt, hinzu kommen etwa 100 Singvögel. Aus einem großen Einzugsgebiet, das vom Kreis Paderborn über Nordhessen, das Ruhrgebiet und das Sauerland bis zu den Kreisen Warendorf und Gütersloh reicht, werden ihnen die Tiere gebracht.

»Jeder Vogel, der hier erfolgreich gepflegt und ausgewildert wird, kann sich vermehren und so zur Arterhaltung beitragen«, sagt Wilfried Limpinsel. Wegen dieses Beitrags zum Artenschutz erhält die »Essenthoer Mühle« Fördermittel des Landes. Um allen Tieren helfen zu können, ist die Einrichtung aber auch auf Spenden angewiesen.

Die Auswilderung des Rotmilans und der Schleiereule beobachteten gespannt 22 Grundschüler mit ihren Lehrerinnen. Die Kinder verbringen ihre Klassenfahrt im Jugendwaldheim Ringelstein, mit dem die »Essenthoer Mühle« kooperiert.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.