In Bad Lippspringe rechnet man mit sechsstelligem Gewinn Landesgartenschau spült Geld in die Stadtkasse

Bad Lippspringe (WB). Die Landesgartenschau 2017 hat der Stadt Bad Lippspringe nicht nur fast 600.000 Besucher und große überregionale Aufmerksamkeit beschert, sondern war auch in finanzieller Hinsicht ein voller Erfolg. Nach ersten Berechnungen, die die Geschäftsführung jetzt dem Aufsichtsrat vorstellte, erzielte die Landesgartenschau 2017 ein positives Ergebnis in sechsstelliger Euro-Höhe.

Zahlreiche Besucher während der Landesgartenschau im vergangenen Jahr und damit entsprechende Eintrittsgelder sorgten dafür, dass die Großveranstaltung mit einem Plus abschneidet.
Zahlreiche Besucher während der Landesgartenschau im vergangenen Jahr und damit entsprechende Eintrittsgelder sorgten dafür, dass die Großveranstaltung mit einem Plus abschneidet. Foto: Jörn Hannemann

»Wir freuen uns sehr über dieses vorläufige Ergebnis der Jahre 2012 bis 2017. Aufgrund noch ausstehender Zahlungen, bilanzieller Abschlussbuchungen und steuerlicher Auswirkungen können wir zum jetzigen Zeitpunkt zwar noch kein exaktes Ergebnis nennen. Wir sind aber sicher, dass die Landesgartenschau 2017 mit schwarzen Zahlen in sechsstelliger Höhe abschließend wird«, berichten die Geschäftsführer Ferdinand Hüpping sowie Erika Josephs und fügen hinzu: »Unser Dank geht an die vielen ehrenamtlichen Helfer, die mit ihrem engagierten Einsatz wesentlich zum Erfolg beigetragen haben.«

Auch wegen des positiven Ergebnisses sieht sich die Stadt für die Zukunft der neuen Gartenschau Bad Lippspringe gut gerüstet. Der Überschuss wird für zukünftige Investitionen und die Unterhaltung des Geländes verwendet, so dass ein nachhaltiger Erfolg unterstützt wird.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.