Hohe Sachschäden in Bad Lippspringe – von Streife erwischt Unfallfahrer läuft weg

Bad Lippspringe (WB). Zwei Verkehrsunfälle mit hohen Sachschäden und in einem Fall mit Verletzten ereigneten sich in den vergangenen Tagen Am Vorderflöß in Bad Lippspringe. Ein Fahrer stand unter Drogen.

Symbolbild
Symbolbild Foto: dpa

Am späten Mittwochabend kam nach Mitteilung der Polizei ein BMW-Fahrer um kurz nach 23 Uhr in Höhe der Bushaltestelle Am Vorderflöß Ost von der Straße ab und prallte mit der Fahrerseite gegen einen Baum. An dem 5er BMW entstand wirtschaftlicher Totalschaden, die Polizei schätzt über 30.000 Euro.

Zeugen sahen, wie der Fahrer ausstieg und weglief. Das Auto war laut Erkenntnissen der Polizei weder versichert noch versteuert und sollte entstempelt werden. Eine Streife erwischte den mutmaßlichen Fahrer kurz vor Mittagnacht zu Fuß in der Stadt. Der 32-jährige hatte den Autoschlüssel noch in der Tasche. Er war unverletzt und stand unter Drogeneinwirkung. Die Polizei nahm ihn mit zur Blutprobe. Ein Strafverfahren wegen Fahrerflucht, Fahren unter Drogeneinwirkung und zulassungsrechtlicher Verstöße wurde eingeleitet.

Ein 61-jähriger Mazda-CX-5-Fahrer fuhr am Donnerstag gegen 14.45 Uhr auf der Straße An der Eiche zur Straße Am Vorderflöß. Beim Abbiegen nach links übersah er eine in Richtung L814 fahrende BMW-Fahrerin (33). Der 5er-BMW prallte frontal gegen die Fahrerseite des Mazda. Das SUV schleuderte von der Straße gegen einen Gitterzaun.

Die BMW-Fahrerin erlitt Verletzungen und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Paderborn gebracht werden. Beide Autos wurden stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Sachschaden in diesem Fall: 24.000 Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.