Keller von Wohnhäusern und Bad LIppspringer Tourist-Info vollgelaufen 4000 Kubikmeter Wasser sprengen Straßendecke

Bad Lippspringe(WB/per). Eine geplatzte Rohrleitung hat in der Nacht zu Montag mehrere Keller und die Tourist-Info der Stadt Bad Lippspringe geflutet. Insgesamt strömten etwa 4000 Kubikmeter Wasser aus.

Ein großer Krater klaffte Montagmorgen an der Stelle, wo in der Nacht zuvor ein Wasserrohr geborsten war.
Ein großer Krater klaffte Montagmorgen an der Stelle, wo in der Nacht zuvor ein Wasserrohr geborsten war. Foto: Per Lütje

Die Leitung des Netztbetreibers Eon Westfalen Weser war gegen 1 Uhr in der Früh geborsten. Die Feuerwehr konnte den Zustrom stoppen und informierte betroffene Anlieger. Etwa 15 Haushalte waren bis Montagmorgen von der Wasserversorgung abgeschnitten. Durch den Wasserdruck wurde die Fahrbahndecke über der Rohrleitung knapp zehn Zentimeter angehoben, zudem Teile des neuen Pflasters des Marktplatzes unterspült. Noch in der Nacht begann ein Bauunternehmen mit den Reparaturarbeiten. Das Bauamt der Stadt Bad Lippspringe schätzt, dass etwa 80 Quadratmeter Asphalt und Pflasterung erneuert werden müssen. Über die Schadenshöhe war zunächst nichts bekannt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.