Täter können nach Überfall auf Spielothek unerkannt entkommen Angestellte mit Schusswaffe bedroht

Bad Lippspringe (WB). In der Nacht zu Sonntag haben unbekannte Täter einen Raubüberfall auf eine Spielothek an der Arminiusstraße in Bad Lippspringe verübt. Dabei bedrohten zwei Männer eine Angestellte mit einer Pistole.

Die beiden mit dunklen Sturmhauben maskierten Täter kamen gegen 0.50 Uhr in die Spielhalle. Einer begab sich sofort zum Kassenbereich und bedrohte die 40-jährige Angestellte mit einer Schusswaffe. Er forderte Geld, kam selbst hinter die Theke und nahm Geldscheine an sich. Beide Täter verließen das Gebäude in unbekannte Richtung. Beide waren dunkel gekleidet. Einer war etwa 1,70 Meter groß, vermutlich unter 20 Jahre alt und schlank. Er sprach akzentfreies Deutsch. Der Komplize war etwas größer. Die Polizei sucht Zeugen, die zur Tatzeit, aber auch kurz zuvor oder danach, verdächtige Beobachtungen in Tatortnähe gemacht haben. Hinweise unter Telefon 05251/3060.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.