Für die neue Private Realschule Altenbeken Trägerverein gegründet

Altenbeken (WB). Die Gründung einer Realschule in privater Trägerschaft in Altenbeken schreitet voran: Nach der Gründung des Schulfördervereins Altenbeken wurde jetzt auch der Schulträgerverein für die künftige Private Realschule Altenbeken offiziell gegründet.

Der neue Trägerverein (von links): Kerstin Sale, Julia Senger, Tobias Linnemann, Petra von Zagorski, Ingo Kröger (Vors.), Nicole Starke und Hermann Knaup. Nicht mit auf dem Bild ist Kathrin Hyde.
Der neue Trägerverein (von links): Kerstin Sale, Julia Senger, Tobias Linnemann, Petra von Zagorski, Ingo Kröger (Vors.), Nicole Starke und Hermann Knaup. Nicht mit auf dem Bild ist Kathrin Hyde.

Die Mitglieder des Trägervereins wählten in ihrer konstituierenden Sitzung Ingo Kröger (1. Vorsitzender), Kerstin Sale (2. Vorsitzende) und Petra von Zagorski (Schatzmeisterin) in den Vorstand des Vereins. Die erforderliche Vereinssatzung wurde einstimmig angenommen. Altenbekens Bürgermeister Hans Jürgen Wessels, der zu dieser Sitzung eingeladen war, gratulierte als erster dem neuen Vorstand. Der Vorstand wird jetzt die Eintragung des Trägervereins in das Vereinsregister veranlassen.

Zu den wichtigen Aufgaben des Schulträgervereins gehören die pädagogische, personelle, gebäudebezogene, finanzielle und verwaltungstechnische Organisation der Schule. Der Trägerverein will eng mit Eltern und Erziehungsberechtigten zusammenarbeiten, zumal die Einrichtung dieser Realschule vor Ort auf der Initiative von engagierten Eltern aus der Gemeinde Altenbeken basiert. Die Schule will zusätzlich zum Realschulangebot auch für mögliche Hauptschüler einen integrierten Bildungsgang ab der Jahrgangsstufe sieben anbieten (»Realschule Plus«).

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.