Oberst kann in der Jahreshauptversammlung guten Nachrichten vermelden Buker Schützen haben solide gewirtschaftet

Altenbeken (WB). Bei der Jahreshauptversammlung der St.-Dionysius-Schützenbruderschaft Buke blickte Oberst Hans-Norbert Keuter auf ein erfolgreiches Schützenjahr zurück, das auch wirtschaftlich mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen werden konnte.

Die neue Spitze der Buker Schützenbruderschaft (von links): 1. Brudermeister Udo Waldhoff, Fahnenoffizier Peter Kaufmann, Schriftführer Rene Linse, Fähnrich Johannes Sendermann, Major Hennes Lübbemeier, Platzmajor Jürgen Höxter, Fahnenoffizier Steven Walton und Oberst Hans-Norbert Keuter.
Die neue Spitze der Buker Schützenbruderschaft (von links): 1. Brudermeister Udo Waldhoff, Fahnenoffizier Peter Kaufmann, Schriftführer Rene Linse, Fähnrich Johannes Sendermann, Major Hennes Lübbemeier, Platzmajor Jürgen Höxter, Fahnenoffizier Steven Walton und Oberst Hans-Norbert Keuter.

In seinem Jahresbericht bedankte sich Keuter ausdrücklich bei allen Schützenbrüdern, die im vergangenen Jahr an den zahlreichen Arbeitseinsätzen teilgenommen haben.

Nach den Berichten standen Wahlen auf dem Programm. Turnusmäßig stand der 1. Brudermeister, der Major, die Besatzung der 1. Fahren und der Platzmajor zur Wahl. Sie wurden einstimmig von der Versammlung bestätigt, neu im Vorstandsteam ist Schriftführer Rene Linse.

Gegen Ende der Versammlung stellte der 1. Brudermeister Udo Waldhoff das Programm für den Schützenausflug am 11. Mai nach Düsseldorf vor.

Das Programm sieht neben der Besichtigung des Landtages eine Rheinschifffahrt und den Besuch der Altstadt vor. Anmeldungen für die verbleibenden Plätze nimmt Brudermeister Udo Waldhoff noch entgegen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.